13.11.2019, 10:58 Uhr

Misslungene Baumfällarbeiten: Abgerissene Speiseleitung führt zu Streckensperrung

(Foto: Bundespolizei)(Foto: Bundespolizei)

Bahnstrecke blieb ca. fünf Stunden nicht befahrbar

ST. KOLOMANN/ LKR. ERDING Baumfällarbeiten der Deutschen Bahn im Bereich St. Kolomann in einem Waldstück neben dem S-Bahnhaltepunkt gingen gründlich schief: Am Dienstag, 12. November, gegen 16.10 Uhr fiel bei den Fällarbeiten ein Baum in die Speiseleitung. Die Speiseleitung ist der Zubringer des Stroms zur Oberleitung der S-Bahn Der Zugverkehr war in der Folge nicht mehr möglich, die Strecke musste gesperrt werden und ein Schienenersatzverkehr zwischen Markt Schwaben und Erding wurde eingerichtet.

Für die Reparaturarbeiten musste der Bereich zunächst durch Spezialkräfte der Deutschen Bahn AG abgeschaltet und geerdet werden. Gegen 20.50 Uhr konnte der S-Bahnverkehr dann wieder aufgenommen werden.

Die Schadenshöhe wurde nach ersten Erkenntnissen bei ca. 30.000 Euro angesetzt. Die Bundespolizei ermittelt gegen den 43-jährigen Baumfäller wegen des gefährlichen Eingriffs in den Bahnverkehr.