03.09.2019, 10:25 Uhr

Auf der A92 wird weiter gebaut Ausfahrt Erding drei Wochen gesperrt

(Foto: tg)(Foto: tg)

Es geht munter weiter mit den Fahrbahn-Neugestaltungen im Bereich des Landkreises.

ERDING In der vergangenen Nacht wurde auf der Autobahn A 92 die Anschlussstelle Freising-Ost wieder geöffnet. Gleichzeitig wird allerdings jetzt die Ein- und Ausfahrt Erding in Fahrtrichtung Deggendorf bis voraussichtlich 20. September gesperrt werden. Die Arbeiten zur Erneuerung der Fahrbahn der A 92 liegen derzeit im Zeitplan. Auf Höhe von Freising ist die Asphaltschicht nun auch auf der zweiten Fahrbahnseite aufgebracht, bei Gaden im Gemeindegebiet Eitting wird dies in den kommenden Wochen geschehen, so die Straßenbaubehörde. Bis Mitte Oktober können die beiden betroffenen Anschlussstellen der Autobahn abwechselnd für jeweils zwei bis drei Wochen nicht genutzt werden. Auch bei Freising wird es deshalb erneut zu Behinderungen kommen.

In der Nacht zum Samstag, 21. September, wird die Ein- und Ausfahrt Freising-Ost noch einmal gesperrt und Erding im Gegenzug geöffnet. Dies bleibt so bis zur Nacht vom 5. auf den 6. Oktober, dann ändert sich die Verkehrsführung ein letztes Mal: Die Anschlussstelle Freising-Ost wird endgültig freigegeben, Erding bis 14. Oktober zugemacht. Danach haben die Autofahrer die Zeit der Sperrungen überstanden und es beginnt die letzte Bauphase an. Die Autobahn ist dann wieder in beiden Richtungen befahrbar, gearbeitet wird noch im Bereich des Mittelstreifens.

Aus Gründen der Verkehrssicherheit und wegen der erforderlichen Zufahrten von der Autobahn in die Baustelle bleibt die Geschwindigkeit auf Tempo 80 begrenzt. Die Kosten für die Fahrbahn und die Sanierung von 26 Unterführungen und einer Überführung betragen 30 Millionen Euro.


0 Kommentare