02.08.2019, 13:22 Uhr

Nun auch schriftlich fixiert: Klinikum schließt Kooperation mit Saudiarabien

(Foto: Landratsamt)(Foto: Landratsamt)

Extrabudgetäre Erlöse aus kompetenter Behandlung internationaler Patienten

ERDING Das Klinikum Landkreis Erding verfügt über hervorragende Ärzte und hoch spezialisierte Fachabteilungen. Diese kommen in erster Linie allen Landkreisbürgern zu Gute. Die hervorragende Arbeit des Klinikums hat aber zusätzlich dazu geführt, dass mit dem Generalkonsulat der Vereinigten Arabischen Emirate eine Kooperation im Bereich der Behandlung und Betreuung von internationalen Patienten aus dem arabischen Raum gewachsen ist. Aufgrund der überaus erfolgreichen Zusammenarbeit hat das Konsulat darum gebeten, diese Kooperation nun auch in einer schriftlichen Vereinbarung zu festzuhalten.

„Eine solche Kooperationsvereinbarung stellt ein Herausstellungsmerkmal für unser Krankenhaus dar“, so Landrat Martin Bayerstorfer. „Hier hat sich das Klinikum Landkreis Erding in der starken Konkurrenz zu den Münchener Kliniken in den letzten Jahren einen Namen gemacht, auf den wir stolz sein können.“ Die sehr gute Behandlung und Betreuung im Klinikum Landkreis Erding, die in erster Linie den Landkreispatienten zu Gute kommt, hat auch das Konsulat überzeugt. Die Kooperation existiert bereits seit nahezu neun Jahren. Das Konsulat schätzt dabei die überaus kompetente Behandlung im Klinikum Landkreis Erding. Über diese Kooperation hat das Klinikum in den letzten Jahren zahlreiche internationale Patienten erfolgreich behandelt. Bei den Erlösen aus der Behandlung dieser Patienten handelt es sich um extrabudgetäre Erlöse, die nicht ausgeglichen werden und die dem Haus somit zu 100 Prozent zur Verfügung stehen. Betreut werden diese Patienten im Rahmen eines speziellen Case-Managements.