30.07.2019, 10:57 Uhr

Es ist entschieden Jost Lammers wird der neue Flughafen-Chef

Für den neuen Flughafenchef, Jost Lammers, wurde zuletzt einstimmig votiert. (Foto: FMG)Für den neuen Flughafenchef, Jost Lammers, wurde zuletzt einstimmig votiert. (Foto: FMG)

Die Entscheidung des Aufsichtsrates fiel im zweiten Anlauf

FLUGHAFEN Seit Dezember stand fest, dass sich Flughafen-Chef Dr. Michael Kerkloh in den Ruhestand verabschiedet. Jetzt wurde der deutsche Manager Jost Lammers zum Nachfolger gekürt. Der 52-jährige Manager leitet seit 2007 den Airport in Budapest und bringt somit reichlich Erfahrung mit.

Zwei Anläufe benötigte der Aufsichtsrat zur Berufung von Lammers. Anfang Januar kommt er nun aber definitiv nach München.

Wie SZ und Münchner Merkur berichten, wurde intensiv und Monate lang nach dem perfekten Nachfolger gesucht. Eine Personalagentur habe sich auf die Suche begeben und im „Finale“ landeten schließlich Lammers und ein österreichischer Airport-Manager.

Einige Aufsichtsräte waren wohl überrascht über den Vorschlag aus Österreich, da dieser Kandidat zuletzt negative Presseschlagzeilen verursacht hatte.

Die Vertreter des Münchner Flughafen-Dreigestirns Freistaat, Bund und Stadt München, entschieden sich zuletzt im Umlaufverfahren einstimmig für Lammers.

Der neue Flughafenchef ist studierter Diplom-Ökonom und laut Finanzminister Albert Füracker eine Top-Besetzung.

Mit der Entscheidung über eine dritte Startbahn und dem Klima-Thema kämen auf Lammers große Herausforderungen zu.

Er habe am privatisierten Flughafen in Budapest, dessen Leiter er zuletzt war, jedoch einen guten Ruf und schon viel bewegt.

Lammers begann seine berufliche Laufbahn bei einem Baukonzern und war an den Flughäfen in Düsseldorf und Athen tätig.

Er ist verheiratet und Familienvater. Die Presse übermittelt noch folgende Anekdote: Die Begeisterung für die Fliegerei soll bei ihm schon als Kind entstanden sein, als er im Sommer einmal eine Woche neben dem Segelflughafen seiner Heimat Osnabrück beim Campen war.