25.01.2019, 14:34 Uhr

Gästeübernachtungen verzehnfacht Tourismus in Erding auf Erfolgskurs

Marcus Maier (Geschäftsleiter Therme), Jörg Wund (Inhaber der Therme), Christian Wolf (Hoteldirektor Best Western Hotel München-Airport) und Günther Pech (Leiter Stadtmarketing Erding) haben allen Grund zur Freude. (v.l.)  (Foto: Therme Erding)Marcus Maier (Geschäftsleiter Therme), Jörg Wund (Inhaber der Therme), Christian Wolf (Hoteldirektor Best Western Hotel München-Airport) und Günther Pech (Leiter Stadtmarketing Erding) haben allen Grund zur Freude. (v.l.) (Foto: Therme Erding)

Therme Erding ist, unterstützt durch Stadt und Kooperationspartner, der Motor des Erfolgs

ERDING Das Jahr 2018 war für den Tourismus in Erding sehr erfolgreich. Mit über 500.000 Übernachtungen hat sich die Zahl der Gästeübernachtungen seit 1995 verzehnfacht.

Dass die Therme Erding zu dieser sensationellen Auslastung in hohem Maße beiträgt, bestätigt auch Günther Pech, Leiter des Stadtmarketings in Erding: „Ich bin ständig auf Messen in Deutschland und auch international unterwegs. Mittlerweile ist die Nachfrage nach der Therme Erding, der größten Therme der Welt, gleich derer nach dem seit jeher beliebten Erdinger Weißbier.“.

Auch das Best Western Hotel München-Airport wurde dieses Jahr zum zweiten Mal in Folge als „Premium Partner Platin“ ausgezeichnet, da es 2018 unter allen Partnerhotels die meisten Eintrittskarten für die Therme Erding verkauft hat. Hoteldirektor Christian Wolf freut sich über den beträchtlichen Zuwachs an Thermengästen: „Wir haben in letzter Zeit unsere Strategie optimiert und unseren Direktvertrieb gestärkt. Diese Auszeichnung beweist, dass wir auf dem richtigen Weg sind und bedeutet für uns einen Meilenstein.“. Im Partnerhotelprogramm der Therme Erding befinden sich außerdem noch fünfzehn weitere Hotels aus Erding und der Umgebung.

Marcus Maier, Geschäftsleiter der Therme, freut sich insbesondere, dass das Hotel Victory Therme Erding dem lokalen Hotelmarkt keine Gäste weggenommen hat, sondern im Gegenteil, dass alle Hotels von der immer größer werdenden Strahlkraft der Therme profitieren. Im Durchschnitt haben die Gäste in den Ferien einen Anfahrtsweg von 250 km.

Beiträge im Fernsehen und auch die Außendarstellung mit einem immer größer werdenden Kooperationsnetz helfen der Therme Erding ungemein.

„Hier will ich auch die Kooperation mit der SkiWelt Wilder Kaiser-Brixental herausheben, mit der wir eine fruchtbare und hervorragende Zusammenarbeit pflegen“, so Marcus Maier.