29.09.2018, 11:32 Uhr

Erster fahrbarer LEGO Technic Bugatti Absolutes Highlight für LEGO Fans

(Foto: ATF Pictures)(Foto: ATF Pictures)

Zwischenstopp am Münchner Flughafen

FLUGHAFEN LEGO-Fans dürfen sich über ein besonders innovatives Modell am Flughafen München freuen: Der dänische Spielzeughersteller hat erstmals in Kooperation mit Bugatti einen voll funktionstüchtigen Wagen mit maßgefertigten LEGO Technic Q Elementen nachgebaut. Das Exponat, ein Chiron mit einer Leistung von 1.500 PS, ist in Originalgröße heute zwischen 10 und 22 Uhr im MAC-Forum in einer sogenannten Vidibox zu bestaunen. Die Glasbox beinhaltet einen digitalen Screen, auf dem der Spot zur Testfahrt mit dem Chiron zu sehen sein wird. Promotoren stellen Tablets zur Verfügung, mit denen interessierte Besucher den typischen Fahrsound des Sportwagens erzeugen oder die Beleuchtung bedienen können. Auch in weiteren Städten wird das LEGO Fahrzeug präsentiert: Der Sportwagenbauer aus Frankreich schickt seinen außergewöhnlichen Wagen auf europaweite Roadshow, die unter anderem in Paris, Utrecht, London und Wolfsburg Halt macht. Die Premiere feierte die Tour am 30. August beim Großen Preis der Formel 1 in Monza.

Der funktionstüchtige LEGO Technic Bugatti Chiron ist die erste große bewegliche Konstruktion, die mit mehr als 1.000.000 LEGO Technic Elementen gebaut wurde und ausschließlich durch Motoren mit LEGO Power Functions System angetrieben wird. Der Motor des 1,5 Tonnen schweren Wagens, der mit 2.304 Motoren und 4.032 LEGO Technic Getriebe-/Zahnrädern bestückt ist, erzeugt 5,3 PS und ein geschätztes Drehmoment von 92 Nm.

„Der Flughafen München steht für Innovation und Technik und bietet daher für unser ausgefallenes Modell die perfekten Rahmenbedingungen“, erklärt Lena Dixen, Senior Vice President von Product and Marketing bei der LEGO GmbH. „Das überdachte MAC-Forum ist die richtige Location, wenn es darum geht, ein technikaffines, internationales Publikum anzusprechen und unseren LEGO Technic Bugatti Chiron erlebbar zu machen.“