19.09.2018, 08:06 Uhr

„Pferd & Mensch“ Award Tierschutzjugend für Auszeichnung nominiert

Jetzt für die Auszeichnung der Erdinger Tierschutzjugend abstimmen! (Foto: Kaup)Jetzt für die Auszeichnung der Erdinger Tierschutzjugend abstimmen! (Foto: Kaup)

Jugendliche wurden für die Kategorie „Retter in der Not“ vorgeschlagen

ERDING Besonderes Engagement für Pferd und Mensch wird beim „PM-Award“ der Deutschen Reiterlichen Vereinigung (FN) geehrt. Neun Finalisten stellen sich aktuell mit ihren bewegenden Geschichten im Online-Voting für die Auszeichnung zur Wahl. Wer von ihnen soll den PM-Award gewinnen? Ab sofort kann für die Kandidaten abgestimmt werden – darunter die Tierschutzjugend Erding, die sich im vergangenen Jahr für Wallach „Jack“ besonders eingesetzt hatte.

Bereits im Juni rief die PM-Geschäftsstelle dazu auf, Kandidaten vorzuschlagen, die aufgrund ihres Engagements die Auszeichnung mit dem PM-Award verdient haben. Seitdem gingen dort zahlreiche spannende und bewegende Bewerbungen ein. Das bunte Feld der Vorschläge reichte von Hunden, durch die Pferde aus brenzligen Situationen gerettet werden konnten, über Männer, die für Pferde ihr Leben bei einem Brand riskierten, bis hin zu einfallsreichen, pfiffigen Ideen zur Unterstützung von Pferd und Mensch. Der Jury fiel die Auswahl nicht leicht – beeindruckt von den einzelnen Geschichten wählten Rosalie Freifrau von Landsberg-Velen, PM-Ehrenvorsitzende Ruth Klimke, Parareiterin Hannelore Brenner, PM-Vorsitzender Dieter Medow und PM-Vorstandsmitglied Gabriele Heydenreich sowie Springreiter Andreas Kreuzer drei würdige Kandidaten pro Kategorie aus. Die Tierschutzjugend Erding war in der Kategorie „Retter in der Not“ darunter! Nun kann online gevotet werden, wer den PM-Award gewinnen soll.

Jetzt abstimmen!

Die auszeichnungswürdigen Finalisten stellen sich bis zum 15. Oktober in einem Online-Voting zur Wahl. Jetzt wird dazu aufgerufen, die Stimme für die jeweiligen Favoriten abzugeben. Abgestimmt werden kann unter www.pferd-aktuell.de/pm-award/voting.

In der Kategorie „Retter in der Not“ wurden folgende Kandidaten nominiert:

Es sind Marc Fleischer-Pratschke, Paul Thiele, Samir und Damir Velic nominiert, die unter Gefährdung ihres Lebens knapp 40 Pferde auf dem Rettershof vor dem Feuertod retteten. Ein weiterer Nominierter ist der Wolfshund Chinook, der bei einem Spaziergang Pferde, die durch das Feuerwerk an Silvester panisch flüchteten und im Schlamm versunken waren, entdeckte. Seine Besitzerin Monika Reicke-Hentschel verständigte die Freiwillige Feuerwehr Oelixdorf, die die Pferde befreien konnte. Außerdem wählte die Jury Katharina Moser und ihre Freundin Noemi Sailer als Finalisten in der Kategorie aus. Die Mädchen ermöglichten dem unreitbar gewordenen, ehemaligen Rennpferd Jack mit Unterstützung der Tierschutzjugend Erding seinen verdienten Ruhestand.

Detaillierte Informationen zu anderen Kategorien und Kandidaten sind ebenfalls auf den genannten Webseiten zu finden.

Die PM-Awards: Feierliche Preisverleihung in Warendorf

Die feierliche Preisverleihung mit vielen Prominenten und einem bunten Programm findet am Montag, 26. November, im Bundesleistungszentrums Reiten in Warendorf statt. Hier wird die Auszeichnung der PM-Awards durch Übergabe der kunstvollen Trophäen gefeiert. Alle Informationen zur Preisverleihung sind ebenfalls unter www.pferd-aktuell.de/pm-award/voting zu finden.