07.05.2018, 12:55 Uhr

Reisende sollten mehr Zeit einplanen Ferien-Hochbetrieb wird am Flughafen erwartet

Die Ferne ruft... (Foto: haveseen/123RF)Die Ferne ruft... (Foto: haveseen/123RF)

Flughafengesellschaft rechnet mit 2,3 Millionen Passagieren

FLUGHAFEN Ab dem kommenden Wochenende startet die zweite große Reisewelle des Jahres. Bereits zum Auftakt der beiden Ferienwochen steht am Freitag, 18. Mai, mit 1.274 geplanten Starts und Landungen der verkehrsreichste Tag an.

Mehr als 150.000 Fluggäste werden allein an diesem Tag erwartet. Insgesamt rechnet die Flughafengesellschaft mit rund 2,3 Millionen Passagieren, die sich auf über 19.000 Flüge von und nach München verteilen.

Um entspannt in den Urlaub starten zu können, sollten alle Reisenden angesichts des zu erwartenden hohen Fluggastaufkommens mehr Zeit als sonst einplanen, da es in Parkhäusern sowie an Sicherheits- und Passkontrollen zu Engpässen kommen kann. Im Terminal 2 hat sich ein „Lining-System“ mit automatisierter Bordkartenkontrolle bewährt, das während der Osterferien erstmals zum Einsatz kam. An den Sicherheitskontrollen selbst ist seitdem keine Überprüfung der Bordkarten durch Mitarbeiter mehr notwendig.

Als exklusives Parkangebot zu den bayerischen Pfingstferien hat der Flughafen für die Zeit vom 18. Mai bis zum 4. Juni ein „Online Pfingst-Special“ aufgelegt. Dieser Sondertarif gilt für terminalnahe Stellplätze und kann für eine Woche online im Voraus gebucht werden. Beinhaltet ist auch der sogenannte Valet Parkservice enthalten, wobei Fluggäste ihr Fahrzeug ohne lästige Parkplatzsuche am Valet Counter in der Vorfahrt von Terminal 2 abgeben können. Flughafenmitarbeiter parken das Auto. Alle Informationen rund um das Parken sind unter www.munich-airport.de/parken erhältlich. (pm)