26.04.2018, 19:54 Uhr

Schon wieder! Die schreckliche Unfall-Serie geht weiter


Zwei Schwerverletzte bei Zusammenstoß zwischen Erding und Ammersdorf.

ERDING Wie wir bereits gemeldet hatten, kam am gestrigen Donnerstagabend, 26. April, gegen 18.20 Uhr ein 23-jähriger Mann aus dem Landkreis Mühldorf mit einem weißen BMW M4 auf der Staatsstraße 2084 aus unbekannter Ursache kurz vor Erding in einer leichten Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. In der Folge kam es dort zum Zusammenstoß mit einem aus Richtung Erding kommenden Opel Corsa. Durch diesen Aufprall wurde der Opel in den Straßengraben geschleudert und kam dort auf dem Dach zum Liegen.

Ein hinter dem M4 fahrender Chrysler konnte den schleudernden Bewegungen des BMW nicht ausweichen und prallte so mit der Front seines Fahrzeugs in die linke hintere Seite des M4.

Beim Frontalzusammenstoß wurden der aus Erding stammende Fahrer des BMW und die 26-jährige Fahrerin des Opels schwer verletzt.

Beide Unfallbeteiligten wurden mit zwei Hubschraubern in die Kliniken Rechts der Isar und Großhadern geflogen.

Die Staatsanwaltschaft Landshut ordnete die Sicherstellung des BMWs und des Opels an, ein unfallanalytisches Gutachten wurde beauftragt. Außerdem wurde durch die Staatsanwaltschaft bei dem Erdinger eine Blutentnahme angeordnet.

Die Unfallstelle war bis 23.25 Uhr komplett gesperrt. Bei der Einrichtung einer Umleitung wurde die Polizeiinspektion Erding von Kräften der Freiweilligen Feuerwehr Erding unterstützt. Diese waren mit 20 Mann und fünf Fahrzeugen im Einsatz.

Der Sachschaden beträgt ca. EURO 100.000.


0 Kommentare