13.02.2018, 16:03 Uhr

Moosgeister auf der Langen Zeile Schaurige Gestalten in der Innenstadt

(Foto: we)(Foto: we)

Traditionelles Faschingsende in Erding

ERDING Unter großem Getöse und Dampf zogen am Faschingsdienstag wieder die Moosgeister durch die Erdinger Lange Zeile. Die schaurigen Gestalten mit ihrem lautstarken Gefährt waren schon weithin zu hören, und die Zuschauer entlang der Wegstrecke hatten ihren Spaß – auch wenn der ein oder andere von den gruseligen Gesellen mit grüner Farbe im Gesicht markiert wurde.

Mit dem Auftritt der Moosgeister wird traditionell der Fasching in Erding beendet. Das bunte Treiben mit urigen Masken, Perchten und Ratschn ist ein uralter Brauch, der auf der Moosgeistersage vom schwarzen Kalb beruht: Während der dunklen Zeit nehmen die Geister Besitz von der Stadt, bis am Faschingsdienstag das Böse in Form des schwarzen Kalbes wieder hinaus ins Moos getrieben wird.