09.02.2018, 16:38 Uhr

Vortrag in der VHS Wie gefährlich ist das Raketen- und Atomprogramm Nordkoreas?

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Tickt Die Bombe?

ERDING Am 15. Februar wird um 19:30 Uhr im VHS-Haus Prof. Schmucker einen Vortrag zum Raketen- und Atomprogramm Nordkoreas halten. Seit 2014 hat Nordkorea die Raketenaktivitäten dramatisch ausgeweitet. An die Stelle sporadischer Starts sind ein massives Abschussprogramm und neue Raketen getreten. Zusammen mit der Detonation einer großen nuklearen Sprengladung und Bildern eines Modells, mit dem Nordkorea die Verfügbarkeit von Wasserstoffbomben beansprucht, dem Test von Flugkörpern, die Nordkorea als Interkontinentalraketen bezeichnet, und der Androhung eines Raketenangriffs auf die USA sind die Spannungen auf der koreanischen Halbinsel deutlich gestiegen.

Diesen scheinbaren Erfolgen steht die reale Situation Nordkoreas gegenüber: Wirtschaftliche Schwäche, marode Industrie, Bedeutungslosigkeit bei Hochtechnologie, völlige Armut und Einengung durch wirtschaftliche Sanktionen. Dass Nordkorea trotzdem über ein derart erfolgreiches Waffenprogramm verfügen kann ist erstaunlich, denn auf diesem Sektor gibt es keine Wunder.

Nur eine Analyse der nordkoreanischen Raketenwaffen und der mit diesen verbundenen Aktivitäten vermag diese Diskrepanz aufzuklären und damit die Fragen zu beantworten: Was kann Nordkorea tatsächlich? Muss man die derzeitige Krise neu bewerten und zwar sowohl was die reale Bedrohung durch Nordkoreas Raketenwaffen betrifft als auch mit Blick auf die politische Rolle Moskaus und Pekings?

Der Referent ist Professor am Lehrstuhl für Raumfahrttechnik an der TU München und war u.a. Mitglied des UNO-Inspektionsteams im Irak. Seine fachliche Expertise des Raketenexperte ist bei der Nato ebenso gefragt wie bei vielen Medien (ARD, ZDF, Spiegel, FAZ).