30.11.2017, 15:20 Uhr

Adventfeier eskaliert Betrunkene Lehrerin verletzt Poinger Schüler

Der Adventmarkt endete unrühmlich. (Foto: mx)Der Adventmarkt endete unrühmlich. (Foto: mx)

In der Volks- und Mittelschule in Poing fand die Adventfeier einen unwürdigen Schluss.

POING Mittwochabend veranstaltete die Schule ihre traditionelle Feier.

Um 20 Uhr fingen mehrere Schüler an zu streiten. Eine Lehrerin wollte zuerst schlichten, dann stellte sie die drei zur Rede, und als das alles nichts half, packte sie drei Jungs zwischen 8 und 9 Jahren am Hals und verletzte sie dabei.

Laut Polizei „hat sie die Kinder kurz am Hals gepackt und geschubst“.

Die Polizei berichtet weiter, dass die Kinder schon vorher „auffallend durchs Schulhaus gerannt und deshalb bereits vom Hausmeister ermahnt wurden, dies zu unterlassen“.

Die drei Buben erlitten Hautrötungen am Hals, liefen weinend zu ihren Eltern, die die Polizei alarmierten.

Die Jungs wurden zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus nach München gebracht.

Wie sich herausstellte, hatte die Lehrerin Alkohol getrunken.

Die Polizei ermittelt jetzt wegen Körperverletzung und Misshandlung von Schutzbefohlenen.


0 Kommentare