04.04.2017, 08:36 Uhr

Transport im Rollkoffer 3,2 Kilo Marihuana: Erdinger Kripo schnappt Kurier aus Berlin

Foto: Polizeipräsidium Oberbayern NordFoto: Polizeipräsidium Oberbayern Nord

Ein 20-jähriger Drogenkurier aus Berlin, der 3,2 Kilogramm Marihuana einfach im Rollkoffer transportierte, wurde von der Erdinger Kripo am Münchner Hauptbahnhof gestellt.

MÜNCHEN / ERDING Rauschgiftfahnder der Kriminalpolizei Erding konnten in der vergangenen Woche einen mit der Bahn aus Berlin anreisenden Drogenkurier identifizieren und festnehmen.

Bei dem Täter handelte sich um einen 20-jährigen arbeitssuchenden Deutschen aus dem Raum Berlin. Der Mann führte 3,2 Kilo Marihuana in einem Rollkoffer mit, das für den Verkauf in Erding bestimmt gewesen war.

Beim Umsteigen am Hauptbahnhof München erfolgten der Zugriff und die Festnahme der Person und die Sicherstellung des Rauschgiftes durch Kräfte des Rauschgifteinsatzkommandos Südbayern. Der Kurier wurde nach Erding gebracht und dort am nächsten Tag einem Richter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Den jungen Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen des Handels mit Betäubungsmitteln in nicht geringen Mengen.


0 Kommentare