15.05.2016, 00:02 Uhr

Internet Gut informiert durch Wikipedia? Die KAB stellte die Schwachstellen des Systems vor

Foto: KAB FreisingFoto: KAB Freising

Wikipedia ist an sich eine tolle Sache. Der Oberstufenlehrer Markus Fiedler stellte jedoch auch vermachtet-autoritäre, intransparente Strukturen sowie Parteilichkeit fest. Seine eigenfinanzierte Doku zeigte die KAB am Dienstag, 10. Mai, im Jugend- und Kulturhaus Sonic in Erding.

ERDING/FREISING Die in der Online-Enzyklopädie veröffentlichten Artikel haben unterschiedliche Qualität. Diskussionsseiten helfen, die Verlässlichkeit eines Artikels einzuschätzen. Der kostenlose Dienst Wikibu bietet dabei Unterstützung. Wikibu analysiert die Artikel automatisch anhand mehrerer Kriterien und liefert Anhaltspunkte über die Richtigkeit des Eintrags. KAB-Diözesansekretär Rainer Forster merkte an, dass das Portal auch für den Einsatz an Schulen gedacht ist und die kompetente Nutzung der Wikipedia als Teil der Informationskompetenz gefördert werden soll.

Die KAB wiederholt den Film am Donnerstag, 19. Mai, um 20 Uhr im Kinocafé Taufkirchen, Erdinger Straße 17. Am Sonntag, 29. Mai kommen Filmemacher Markus Fiedler und das im Film gezeigte Wikipedia-Opfer Dr. Daniele Ganser (Foto) nach Freising ins Kardinal-Döpfner-Haus, Domberg 27. Ab 17 Uhr kann man den Film auch dort nochmal sehen und ab 19.30 Uhr spricht Ganser (Historiker und Friedensforscher) über Kriegspropaganda und Medienkompetenz.


0 Kommentare