28.09.2015, 13:54 Uhr

Voller Erfolg Stadtlauf Erding: Rekorde und gute Taten

Foto: KruppaFoto: Kruppa

Der Stadtlauf Erding war ein voller Erfolg. Und zwar in vielfacher Hinsicht. Neben Teilnehmerrekord und sportlichen Höchstleistungen gab es nämlich auch ein gutes Werk zu bejubeln.

ERDIING Trisport Vorstand Karsten Seliger brachte es bei der Siegerehrung auf den Punkt „In diesem Jahr haben wir mit rund 1.100Teilnehmern eine Rekord-Teilnehmerzahl erreicht." Zum Ende hin wurden für die Nachmelder die Startnummern knapp, trotz des von Jürgen Syre bereits eingebauten Puffers. „Im nächsten Jahr drucken wir 200 Startnummern mehr“, versprach das Vorstandsmitglied.

Es war der Tag für Rekorde: nicht nur wegen der wahren Anmeldeflut oder mancher persönlicher Bestzeiten, wie die von Julian Kreibich, der mit 32 Minuten und einer Sekunde als schnellster Läufer des Tages nach fünf Runden das Ziel erreichte.

Denn da war noch eine weitere Disziplin am Start: der Aufruf zur Kleiderspende für Flüchtlinge, tituliert mit „Der Stadtlauf im Dienst der Flüchtlingshilfe“ und initiiert von Trisport Ehrenmitglied Winfried Kretschmer in Zusammenarbeit mit der Aktionsgruppe Asyl Erding AGA. Wer wollte, konnte am Samstag und am Sonntag seine Spenden am Schrannenplatz abgeben. Und sie kamen die Erdinger und brachten Übergangskleidung, Taschen, Rücksäcke, Sportkleidung, Schuhe….so das sich an beiden Tagen jeweils ein großer Sprinter nahezu füllte.

Die jungen Flüchtlinge, die neben AGA Mitarbeiterinnen als Helfer vor Ort waren, freuten sich sichtlich über die mitgebrachten Spenden und vielleicht noch einmal mehr über die warme, freundliche Ausstrahlung in den Begegnungen mit den Erdingern. Der Kurs scheint zu stimmen, sowohl für den von Jahr zu Jahr mit viel Herzblut organisierten Stadtlauf als auch im gemeinsamen Tun, im „Zamhelfen“. 


0 Kommentare