21.02.2013, 12:00 Uhr

Gebäude brennt komplett nieder Feuerwehr im Großeinsatz bei Scheunenbrand

Foto: Stefan KleinFoto: Stefan Klein

Etwa 70 Feuerwehrleute waren am Donnerstagvormittag bei dem Brand einer Scheune in Mamming im Einsatz. Das Gebäude brannte völlig nieder, Menschen kamen zum Glück nicht zu Schaden.

MAMMING Die Einsatzkräfte wurden gegen 10 Uhr alarmiert. Bei ihrem Eintreffen stand die Scheune in einer Wohnsiedlung schon in Flammen. Das daneben befindliche Wohnhaus war in Gefahr, konnte aber vor einem Übergreifen des Feuers geschützt werden.

Die Feuerwehrleute ließen das Gebäude mit einer Photovoltaikanlage auf dem Dach wegen der Stromgefährdung gezielt abbrennen, bauten danach die PV-Anlage ab und löschten schließlich die Reste des Feuers. 

Die 73-jährige Bewohnerin des Hauses wurde von Rettungskräften betreut, blieb aber zum Glück unverletzt. Die Brandursache ist  bislang noch unklar.

Im Einsatz waren Kräfte der FFW Mamming, Landau, Bubach, Griesbach, Gottfrieding und Höfen mit insgesamt zwölf Feuerwehrfahrzeugen. Vor Ort waren auch Mammings Bürgermeister Josef Eberl und Landrat Heinrich Trapp sowie Kreisbrandrat Josef Kramhöller und Kreisbrandinspektor Hans Maier.


0 Kommentare