09.05.2012, 16:48 Uhr

Das Redbox-Festival steigt Freitag und Samstag Feuerwerk internationaler Musik in Dingolfing

Zum sechsten Mal wird dieses Wochenende, 11. und 12. Mai, die in einen rot dekorierten Konzertsaal verwandelte Eishalle in Dingolfing Schauplatz eines Musikfestivals von internationalem Format.

DINGOLFING Die besondere Mischung macht den musikalischen Reiz von Redbox aus: Ob Funk, Electro, Indie oder Brass – die auftretendenBands präsentieren ein Konzept, das Kunst und Party vereint. Anspruchsvolle Unterhaltung plus Dancefloor, das ist Redbox!

Heißer Soul kommt diesmal aus dem kühlen Norden: die siebenköpfige Band Jo Stance aus Finnland ist Geheimtipp des Festivals (Freitag, 21.40 Uhr). Jazzige Bläser, hard groovin’ drums und die junge Sängerin Johanna Försti, die bereits heute zu den großen Soulstimmen der Gegenwart gehört, dürften auch den gemütlichsten Gast in Bewegung versetzen. Ebenfalls ein Highlight sind The Young Punx aus London (Freitag um 23.20 Uhr), die mit allen Regeln der Musikgeschichte brechen und humorvoll und energiegeladen einen virtuosen Stilmix hinlegen, den sie selbst als „Mishpop and Dubstep“ bezeichnen.

Frankreich ist mit einer ausgesprochen fröhlichen Band am Start: Die HushPuppies (Samstag, 21.40 Uhr) schufen mit „You’re gonna say Yeah“ vor ein paar Jahren die Hymne eines ganzen Sommers. Weltweit einzigartig ist die Wiener Vocal-Groove-Band Bauchklang (Bild, Samstag um 23.40 Uhr), die ohne Instrumente, nur mit Stimmbändern, „Bauchklang“, Verstärkung und mehrstimmigem Gesang einen exakt rhythmisierten, fast schon „orchestralen“ Klang erzeugt.

Auch die bayrische Brassbanda-Tradition wird beim Redbox fortgesetzt: Die mittlerweile sehr angesagten „ZiehGäuner“ aus dem Bayerischen Wald kombinieren traditionelle Klangmuster mit Funk, Ska und Rap sowie witzig-intelligenten bayrischen Texten. Die „Jungs aus dem Reihenhaus“, sprich die Rapper von Blumentopf, gehen mittlerweile auch Solopfade. Flo Schuster alias „Kung Schu“ hat mit Janna Wonders zusammen das Bandprojekt „Ya-Ha!“ gegründet. Hier paaren sich gute deutsche Texte mit energetischem Indiepop.

Während Eve and the Gorgeous Glow aus Landau, Brics aus Regensburg, Tsunder aus Landau und Tschechien sowie Null8Sprachrohr aus Dingolfing die Musik Südostbayerns vertreten, geben zwei Salzburger Remix-Künstler eine Visitenkarte ab, die viel verspricht: „DJs für eine bessere Welt!“

Karten im Vorverkauf gibt’s noch beim Isar Wochenblatt, Bahnhofstraße 47 in Dingolfing, Telefon 08731/3798-0. Ausführliche Infos zum Programm unter www.redboxfestival.de.


0 Kommentare