15.08.2019, 11:19 Uhr

„Im Alter den Tagen Leben geben“ Vorbereitungen für Kreisseniorentag mit Ministerin Schreyer laufen

Die Vorbereitungen für die Großveranstaltung unter dem Motto „Im Alter den Tagen Leben geben“ am 15. September laufen. Im Bild: Die Organisatoren des Kreisseniorentags mit stv. Landrat Werner Bumeder (re). (Foto: LRA Dingolfing-Landau)Die Vorbereitungen für die Großveranstaltung unter dem Motto „Im Alter den Tagen Leben geben“ am 15. September laufen. Im Bild: Die Organisatoren des Kreisseniorentags mit stv. Landrat Werner Bumeder (re). (Foto: LRA Dingolfing-Landau)

Unter dem Motto „Im Alter den Tagen Leben geben“ veranstaltet der Landkreis Dingolfing-Landau gemeinsam mit der Initiativgruppe Seniorenleitbild sowie den Seniorenbeauftragten und den Seniorenbeiräten der Kommunen am Sonntag, 15. September, einen Kreisseniorentag in Landau.

LANDAU Von 10 bis 16 Uhr erwarten die Besucher in der Stadthalle, auf dem benachbarten Maria-Ward-Platz, in der angrenzenden Turnhalle sowie in der Grund- und Mittelschule informative Fachvorträge, sehenswerte Informationsstände zum Thema Älterwerden, ein buntes Unterhaltungsprogramm mit Musik und eine kleine Ausstellung zum Thema „Landwirtschaft früher und heute“. Landaus Bürgermeister Dr. Helmut Steininger bietet um 14 Uhr eine Führung zum neuen Mehrgenerationenpark an. Auch für das leibliche Wohl wird gesorgt sein.

Die Bayerische Staatsministerin für Familie, Arbeit und Soziales Kerstin Schreyer hat ihren Besuch angekündigt und möchte sich persönlich über das Angebot für Senioren im Landkreis informieren. „Es steckt eine Menge Arbeit in der Vorbereitung dieser Veranstaltung. Umso erfreulicher ist es, wenn eine Ministerin das mit ihrer Anwesenheit wertschätzt“, sagte stv. Landrat Werner Bumeder bei einem Treffen mit den Organisatoren.

Älterwerden geht alle an, deshalb richtet sich die Einladung zum Kreisseniorentag an alle Landkreisbürger, gleich welchen Alters. Alt und Jung sollen die Gelegenheit haben, gemeinsam ein paar informative und gesellige Stunden zu erleben.

Geplant ist auch eine Oldtimer-Ausstellung mit Autos, Motorrädern und Traktoren. Wer Interesse hat, seine Schmuckstücke zu präsentieren, sollte sich mit Ludwig Götz unter Telefon 08734/397 in Verbindung setzen.


0 Kommentare