02.07.2019, 08:38 Uhr

Im BMW Group Werk Dingolfing Produktionsstart für drei neue BMW 8er Modelle


Am vergangenen Montag sind im BMW Group Werk Dingolfing gleich drei neue Modelle der BMW 8er Familie gemeinsam an den Start gegangen – denn sowohl das neue BMW 8er Gran Coupé als auch das neue M8 Competition Coupé (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,6 – 10,5 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 242 – 238 g/km*) und Cabriolet (Kraftstoffverbrauch kombiniert: 10,8 – 10,6 l/100 km; CO2-Emissionen kombiniert: 246 – 241 g/km*) feierten ihren Produktionsbeginn.

DINGOLFING Damit laufen im niederbayrischen Werk nunmehr fünf Modellvarianten des luxuriösen Sportcoupés vom Band. Und das sechste Familienmitglied ist bereits in Sicht: Im Laufe des Jahres wird auch der BMW M8 Gran Coupé Weltpremiere feiern. Seine Position als Leitwerk der Oberklasse kann das Dingolfinger Werk somit weiter ausbauen und setzt gleichzeitig die Produktoffensive der Marke BMW im Luxussegment fort.

Das neue BMW 8er Gran Coupé

Das Beste aus zwei Welten bietet das neue BMW 8er Gran Coupé aus dem BMW Group Werk Dingolfing. Der Viertürer ist ein waschechter Sportwagen und bietet mit seinem Raumkomfort im Fond alle Vorzüge einer Luxuslimousine. Gegenüber dem Coupé wuchs das Gran Coupé um 231 mm in der Länge und 61 mm in der Höhe. Die um 28 mm verbreiterte Hinterachse stellt sogar einen Produktionsrekord auf: Kein Fahrzeug der Marke BMW hat eine breitere Hinterachse.

Exklusiv für das neue BMW 8er Gran Coupé erhältlich ist das optionale Panorama-Glasdach, dessen durchgehende Glasfläche von der Windschutz- bis zur Heckscheibe reicht. Dieses wird aufgrund seiner nahtlosen Einpassung in das Fahrzeugdach bereits in der Lackiererei verbaut. Im Vergleich zum BMW 8er Coupé fällt das Zusatzgewicht des Viertürers mit rund 70 Kilogramm jedoch moderat aus. Dies konnte durch einen intelligenten Materialmix erreicht werden; Türen und Klappen bestehen aus Aluminium, die Gepäckraumklappe aus SMC-Kunststoff.

Im Fond des neuen BMW 8er Gran Coupé wird die einzigartige Bandbreite zwischen Performance und souveränem Reisekomfort auf allen Sitzplätzen besonders intensiv erlebbar. So bietet die Fondsitzbank mit Einzelsitzcharakter ausgezeichneten Seitenhalt und zwei in die Rücksitzbank integrierte Kopfstützen.

Im BMW Group Werk Dingolfing läuft das neue BMW 8er Gran Coupé gemeinsam mit BMW 5er, 7er und den übrigen 8er Varianten vom Band. Über die Hälfte des BMW 8er Produktionsvolumens werden für das Gran Coupé prognostiziert und machen es damit zur einheitenstärksten Variante der BMW 8er Familie. Vor allem bei den US-amerikanischen Kunden erfreuen sich Luxus-Sportcoupés großer Beliebtheit. Dort wird knapp ein Drittel des Absatzes erwartet, gefolgt von der Region Mittlerer Osten und dem Markt Großbritannien.

Die zur Markteinführung des neuen BMW 8er Gran Coupé im Herbst 2019 erhältlichen drei Motorvarianten spiegeln die große Bandbreite im Charakter des viertürigen Luxus-Coupés wider. Neben der Topmotorisierung mit dem 530 PS starken und 4,4 Liter großen Achtzylinder-Ottomotor und dem durchzugsstarken 320 PS Reihensechszylinder-Dieselmotor ist nun erstmals ein drehfreudiger und 3,0 Liter großer Reihensechszylinder-Ottomotor mit 340 PS Höchstleistung erhältlich.

Das neue BMW M8 Competition Coupé und Cabriolet

Das obere Ende des Leistungsspektrums der BMW 8er Familie markieren ohne Zweifel das neue BMW M8 Competition Coupé und das neue BMW M8 Competition Cabriolet. Mit den Hochleistungs-Sportwagen dringt das Werk Dingolfing in einen neuen Leistungsbereich im Luxus-Segment vor. So leistet der stärkste Motor im Modellportfolio der BMW Group 625 PS. Der 4,4 l große V8-Motor beschleunigt das BMW M8 Competition Coupé innerhalb von 3,2 Sekunden von 0 auf 100 km/h. In Verbindung mit dem optionalen M Driver’s Package wird die Höchstgeschwindigkeit erst bei 305 km/h abgeregelt.

Im Innenraum des BMW M Fahrzeugs mit Dingolfinger Herkunft trifft der sportliche Charakter des High-Performance Fahrzeugs auf ein Luxus-Ambiente mit stilvollen Details und präziser Verarbeitung. Zu den charakteristischen Merkmalen des neuen BMW M8 Coupé gehört das aus carbonfaserverstärktem Kunststoff (CFK) gefertigte Dach mit Double-Bubble-Kontur, welches im innovativen Nasspressverfahren im Werk Dingolfing hergestellt wird.

Pro Tag verlassen das Dingolfinger Werksgelände täglich rund 60 BMW M8, wobei jedes einzelne Fahrzeug vor seiner Auslieferung auf der werkseigenen Einfahrbahn eine finale Qualitätsprüfung durchläuft. Der mit Abstand größte Absatz wird für das Luxus-Sportcoupé in den USA erwartet; mit einem Anteil von deutlich über einem Drittel aller Einheiten. Kein anderer Markt vereint annähernd viele Einheiten auf sich. Ob Coupé oder Cabriolet: Bei BMW M8 Kunden sind beide Karosserievarianten gleich beliebt.


0 Kommentare