28.02.2019, 13:00 Uhr

Forstdirektor wechselt nach Abensberg „Viel Gutes auf den Weg gebracht“

Forstdirektor Dr. Joachim Hamberger (li.) und Landrat Heinrich Trapp. (Foto:  LRA Dingolfing-Landau)Forstdirektor Dr. Joachim Hamberger (li.) und Landrat Heinrich Trapp. (Foto: LRA Dingolfing-Landau)

Vier Jahre und vier Monate war Forstdirektor Dr. Joachim Hamberger am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Landau tätig. Zum 1. März wechselt er als Behördenleiter nach Abensberg (Landkreis Kelheim). „Sie haben viel Gutes auf den Weg gebracht, das noch lange nachwirken wird“, sagte Landrat Heinrich Trapp bei einem Abschiedstreffen im Landratsamt.

DINGOLFING-LANDAU Zur Erinnerung erhielt Dr. Joachim Hamberger von Landrat Heinrich Trapp das Buch „Ansichten von Landschaft und Landkreis“. „Ich verbinde ausschließlich positive Erinnerungen mit diesem Landkreis“, sagte der scheidende Forstbereichsleiter und stellvertretende Behördenleiter des Amtes für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Landau. Deshalb freue er sich auf ein baldiges Wiedersehen – spätestens im Sommer, wenn Dr. Hamberger sich mit Landrat Trapp bei den Waldjugendspielen trifft, um ein Filmprojekt zu diesem Thema abzuschließen.

„Die Waldjugendspiele sind ein gutes Beispiel dafür, mit welchem Engagement Sie Kinder und Jugendliche für das Thema ,Wald‘ begeistern“, so der Landrat. „Darüber hinaus haben Sie als Experte in Forstangelegenheiten viel wertvolle Aufklärungsarbeit geleistet und im Spannungsfeld gesellschaftlicher Konflikte Lösungen aufgezeigt.“

Der gebürtige Unterfranke Dr. Joachim Hamberger war nach dem Studium der Forstwissenschaften an der Münchner Ludwig-Maximilians-Universität (LMU) und der Staatsprüfung zunächst mehrere Jahre an der Forstlichen Versuchs- und Forschungsanstalt und der jetzigen Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft in Freising, an der LMU sowie an der Technischen Universität München tätig. 2005 wurde er zum Sachgebietsleiter an der Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft bestellt. Im Jahr 2007 übernahm er die Geschäftsführung des Zentrums Wald-Forst-Holz in Weihenstephan. 2009 wechselte Hamberger als Dozent an die Staatliche Führungsakademie für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten in Landshut. Seit November 2014 leitet er den Bereich Forsten am Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Landau und ist dort stellvertretender Behördenleiter. Zum 1. März wechselt er als Behördenleiter ans Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten nach Abensberg (Landkreis Kelheim).


0 Kommentare