27.02.2019, 16:06 Uhr

BMW Group-Geschenk für FFW Wallersdorf Ein BMW 220d als neues Kommandofahrzeug

Ilka Horstmeier, Leiterin des BMW Group Werks Dingolfing, übergab das Fahrzeug persönlich und würdigte damit das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehr. (Foto: Manuel Birgmann)Ilka Horstmeier, Leiterin des BMW Group Werks Dingolfing, übergab das Fahrzeug persönlich und würdigte damit das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehr. (Foto: Manuel Birgmann)

Seit einigen Tagen besitzt die Feuerwehr Wallersdorf einen BMW 220d als neuen Kommandowagen. Das Fahrzeug ist eine Spende des BMW Group Werks Dingolfing. Es ist nach dem neuesten Stand der Technik ausgestattet und wurde bereits im Vorfeld der Spende zum Einsatzfahrzeug ausgebaut. Somit kann es ab sofort von der Feuerwehr genutzt werden.

DINGOLFING/WALLERSDORF Am vergangenen Montag übergab Ilka Horstmeier, Leiterin des BMW Group Werks Dingolfing, das Fahrzeug persönlich im BMW Group Teilelager Wallersdorf. Sie würdigte das ehrenamtliche Engagement der Feuerwehr und unterstrich die Bedeutung einer guten Ausstattung: „Sie leisten einen ebenso vorbildlichen wie unverzichtbaren Dienst für die Allgemeinheit. Darin wollen wir Sie als größter Arbeitgeber der Region mit dieser Fahrzeugspende unterstützen. Im Notfall sind wir alle auf eine leistungsstarke Einsatztruppe angewiesen.“ Florian Kramhöller, 1. Kommandant der Feuerwehr Wallersdorf, nahm den Fahrzeugschlüssel stellvertretend entgegen und bedankte sich in Namen der ganzen Feuerwehr: „Wir freuen uns sehr über die großzügige Spende. Die Wallersdorfer Wehr befindet sich nicht nur im Alarmplan des BMW Group Teilelagers. Wir sind hier auch für den abwehrenden Brandschutz und den technischen Hilfsdienst zuständig. Durch die Weitläufigkeit des Geländes ist es besonders wichtig, dass wir mobil sind und genügend Fahrzeuge haben, um unserer Arbeit nachgehen zu können. Daher ein herzliches Dankeschön an BMW. Das neue Fahrzeug trägt zu einer erheblichen Erleichterung unserer Arbeit bei.“

Bürgermeister Ottmar Hirschbichler bedankte sich im Namen des Marktes Wallersdorf. Er betonte die Notwendigkeit, Vorsorge zu treffen und für den Ernstfall ausgerüstet zu sein. Hirschbichler hob zudem das umfangreiche soziale und gesellschaftliche Engagement der BMW Group in der Region Dingolfing-Landau hervor.

Auch Werkleiterin Ilka Horstmeier betonte das partnerschaftliche Miteinander und wünschte der Feuerwehr abschließend allzeit gute Fahrt mit dem neuen Kommandofahrzeug sowie möglichst wenig ernsthafte Einsätze.


0 Kommentare