11.10.2018, 16:28 Uhr

Gute Tradition Kinder der Lebenshilfe auf dem Kartoffel- und Kürbisfeld

Die Kinder der Lebenshilfe hatten sichtlich Spaß bei der Ernte. (Foto: Lebenshilfe)Die Kinder der Lebenshilfe hatten sichtlich Spaß bei der Ernte. (Foto: Lebenshilfe)

Natur konnte mit allen Sinnen erlebt werden.

HAUNERSDORF Es gehört schon seit Jahren zur Tradition, dass die Kids der Lebenshilfe Dingolfing-Landau zur Ernte auf das Kartoffel-, sowie auf das Kürbisfeld der Familie Guggenberger in Haunersdorf dürfen. Karin Guggenberger begrüßte die Kinder mit ihren Zwillingen, Leopold und Maximilian sehr herzlich. Zuerst erkundeten die Schüler den kleinen Oldtimertraktor und den dazugehörigen Kartoffelroder. Sie waren sehr erstaunt, wie dieser die Kartoffeln aus der Erde holt.

Mit Kartoffelsäcken ausgerüstet ging es ans „Kartoffelglaum“. Die Kinder waren mit Tatkraft und Begeisterung bei der Arbeit. Im Nu waren alle Säcke gefüllt. Anschließend durften sie noch jede Menge Kürbisse ernten. Zu Hause überraschten die Kinder ihre Eltern mit einem Sack Kartoffeln und einem guten Kürbis.

In der MS 1 der heilpädagogischen Tagesstätte der Lebenshilfe wird es in nächster Zeit viele selbst zubereitete Kartoffel- und Kürbisgerichte geben. Natürlich werden die großen Kürbisse auch für Halloween gestaltet werden.

Das ganzjährige Projekt „Natur“ der MS 1, „Von der Ernte zum Lebensmittel“, konnte somit mit allen Sinnen, direkt und bodenständig erlebt werden.

Ein herzliches Dankeschön an Familie Guggenberger.


0 Kommentare