10.04.2018, 15:19 Uhr

Fuhrpark in Landau erweitert Neuer Lkw und neue Kehrmaschine für den Kreisbauhof

(Foto: Landkreis)(Foto: Landkreis)

Landkreis investiert knapp 450.000 Euro in neue Technik.

LANDAU Der Landkreis investiert derzeit nicht nur in die Gebäude am Kreisbauhof in Landau, sondern auch in den Fuhrpark: Aktuell wurden ein neuer Lkw mit zwei Ladebehältern für 243.000 Euro und eine Kehrmaschine für 198.500 Euro angeschafft. Am Dienstag hat Landrat Heinrich Trapp offiziell die Fahrzeugschlüssel entgegen genommen.

Im Beisein von Sachgebietsleiter Richard Wagner, Straßenmeister Gerhard Lehrl, dem für Maschineneinkauf zuständigen Mitarbeiter Martin Rapke und den Fahrern des Bauhofs haben Gebietsverkaufsleiter Andreas Wöhrl (Fa. Hirschvogel) und Eric Eberhard (Fa. Bucher) den Mercedes Arocs und die Kehrmaschine übergeben.

Der Lkw ist ganzjährig im Einsatz: Im Sommer dient er der allgemeinen Materiallogistik und dem Gerätetransport für den Straßenunterhalt, im Winter als Streu- und Räumfahrzeug. Nachdem der alte Lkw rund 300.000 Kilometer auf dem Tacho hatte, wurde er nun ersetzt. Der neue Mercedes Arocs 4x6 mit Hakenabrollkipper hat 394 PS, erfüllt die Abgasnorm VI und hat drei Achsen, wobei eine lenk-liftbare Nachlaufachse verbaut ist. Dazu gehören außerdem zwei Ladebehälter (Ladebrücke, Erd-Kiesmulde) sowie ein Streuautomat. Der Streutautomat wurde um drei Tanks für Sole vergrößert.

Die neue Kehrmaschine ersetzt ein 30 Jahre altes Vorgängermodell. Sie ist auf ein Mercedes-Atego-Fahrgestell aufgebaut und wird hydrostatisch angetrieben. Die Kehrmaschine hat 231 PS und erfüllt die Abgasnorm VI. Verbaut sind eine Saugeinrichtung für Kanalschächte, ein Walzenbesen für die Flächenreinigung, ein Tellerbesenaggregat mit Saugschacht und ein Vorbaukehrbesen zur Vorreinigung (Wildkraut oder ähnliches). Verwendung findet die Kehrmaschine nicht nur bei allgemeinen Reinigungsarbeiten, sondern auch bei der Instandsetzung der Fahrbahnbeläge. So können auch die Überreste der Asphaltfräse beseitigt werden.

Beide Fahrzeuge sind mit einem SCR Katalysator ausgestattet. Dort wird mit Hilfe von Harnstoff (Ad Blue) der Stickstoffdioxidausstoß reduziert.


0 Kommentare