09.04.2018, 08:54 Uhr

Nächste Woche heulen die Sirenen Katastrophenalarm im Landkreis

(Foto: Ursula Hildebrand)(Foto: Ursula Hildebrand)

Warnsysteme werden auf Funktionsfähigkeit getestet.

DINGOLFING-LANDAU Der Landkreis Dingolfing-Landau beteiligt sich an der landesweit einheitlichen Sirenenprobe am Mittwoch, 18. April, ab 11 Uhr. Mit einem Heulton von einer Minute Dauer wird im gesamten Landkreis die Auslösung des Sirenenwarnsystems geprobt. Der Dauerheulton soll die Bevölkerung bei schwerwiegenden Gefahren für die öffentliche Sicherheit veranlassen, ihre Rundfunkgeräte einzuschalten und auf Durchsagen zu achten.

Neben dem Sirenensignal werden – soweit vorhanden – auch andere Warnmittel, wie zum Beispiel Warn-Apps (Landkreis-App), auf dem Smartphone getestet. Der Probealarm in weiten Teilen Bayerns dient dazu, die Funktionsfähigkeit des Sirenenwarnsystems zu überprüfen und auf die Bedeutung des Sirenensignals hinzuweisen.

Die Auslösung des Alarms übernimmt die Integrierte Leitstelle in Landshut.

Weitere Informationen zum Probealarm findet man unter www.innenministerium.bayern.de/sus/katastrophenschutz/warnungundinformation/sirenenundlautsprecher/index.php


0 Kommentare