24.04.2017, 15:39 Uhr

Am helllichten Tag in EIchendorf Jugendlicher (18) bricht im Drogenrausch zusammen

Zwei Jugendliche im Drogenrausch machten am Sonntagnachmittag in Eichendorf der Polizei und dem Rettungsdienst viel Arbeit.

EICHENDORF Am Sonntag gegen 15 Uhr erhielt die Polizeiinspektion die Nachricht, dass ein Jugendlicher bei der Eichendorfer Bahnanlage benommen im Park liegt und sich erbrochen hat. Die eingesetzten Polizeibeamten ermittelten nach ihrem Eintreffen, dass es sich bei dem Jugendlichen um einen 18-jährigen Jungen aus dem Gemeindebereich Eichendorf handelt. Es stellte sich heraus, dass dieser mit einem 16-jährigen Jugendlichen, ebenfalls aus dem Gemeindebereich Eichendorf, Drogen, „Spice“, geraucht hatte.

Aufgrund des Drogenkonsums brach der 18-Jährige zusammen und musste sich übergeben. Sein 16-jähriger Freund geriet in Panik und flüchtete. Dieser konnte jedoch von den Polizeibeamten im Anschluss ermittelt werden. Der 18-Jährige musste wegen seines  Drogenmissbrauches und einer Vergiftung vom Rettungswagen zwecks ärztlicher Behandlung ins Krankenhaus gebracht werden.

Die beiden Burschen erwartet nun eine Anzeige wegen des Vergehens nach dem Betäubungsmittelgesetz. Desweiteren erwartet den 16-jährigen Jugendlichen eine Anzeige wegen Unterlassener Hilfeleistung bei seinem Freund.


0 Kommentare