26.12.2020, 14:01 Uhr

München (AFP) Erste Corona-Impfdosen in Bayern und Thüringen eingetroffen - Impfstart am Sonntag

Impfdosen.
Quelle: AFP/Archiv/Daniel ROLAND (Foto: AFP/Archiv/Daniel ROLAND)Impfdosen. Quelle: AFP/Archiv/Daniel ROLAND (Foto: AFP/Archiv/Daniel ROLAND)

Innenminister Herrmann sieht Bayern gut vorbereitet

In Bayern sind am Samstagmorgen die ersten Impfdosen zum Start der Corona-Schutzimpfungen eingetroffen. Gesundheitsministerin Melanie Huml und Innenminister Joachim Herrmann (beide CSU) nahmen in Erlangen eine Teillieferung von knapp 10.000 Dosen entgegen, die in ganz Bayern verteilt werden, wie das Gesundheitsministerium mitteilte. Weitere 250 Dosen wurden direkt in die Landeshauptstadt München geliefert.

Bereits kommende Woche Montag und Mittwoch werden in Bayern jeweils weitere rund 100.000 Dosen erwartet, die regelmäßigen Lieferungen werden dann im neuen Jahr fortgesetzt. Die Impfungen starten bundesweit am Sonntag.

Innenminister Herrmann sieht Bayern "gut vorbereitet für die Corona-Schutzimpfungen". Für den Transport und die Verteilung der Dosen gebe es "ausgefeilte Sicherheitskonzepte". Huml ergänzte, "jedes einzelne Impfstofffläschchen" solle nun schnellstmöglich zu denjenigen gebracht werden, die den Schutz "jetzt am dringendsten benötigen".

Ministerpräsident Markus Söder (CSU) schrieb auf Twitter, zumindest eine kleine Menge an Impfstoff sei nun in Bayern angekommen und das "macht Hoffnung". Weil die bestellten Mengen allerdings erst nach und nach kämen, brauche es Geduld.

Auch in Thüringen trafen am Samstag die ersten knapp 10.000 Impfdosen ein. Wie das dortige Gesundheitsministerium twitterte, werden sie nun bei minus 70 Grad gelagert und ab Sonntag in den ersten Alten- und Pflegeheimen verimpft.


0 Kommentare