15.12.2020, 10:29 Uhr

Nürnberg (AFP) Umfrage: Mehrheit der Deutschen freut sich nicht richtig auf Weihnachten

Weihnachtsbaum mit Geschenken .
Quelle: AFP/Archiv/PHILIPPE HUGUEN (Foto: AFP/Archiv/PHILIPPE HUGUEN)Weihnachtsbaum mit Geschenken . Quelle: AFP/Archiv/PHILIPPE HUGUEN (Foto: AFP/Archiv/PHILIPPE HUGUEN)

Jüngere freuen sich aber mehr auf das Fest als sonst

Die Mehrheit der Deutschen kann sich in diesem von der Corona-Pandemie geprägten Jahr nicht richtig auf Weihnachten freuen. Einer am Dienstag vorgestellten Umfrage des Marktforschungsinstituts GfK zufolge blicken 59 Prozent der Befragten dem Fest ohne große Vorfreude entgegen. Demnach vermissen sie insbesondere vorweihnachtliche Rituale wie Weihnachtsfeiern oder Besuche auf dem Weihnachtsmarkt.

Bei 40 Prozent der Befragten im Alter von 18 bis 39 Jahren ist die Vorfreude laut Umfrage dafür größer als sonst. Jüngere Menschen seien durch die pandemiebedingten Umstellungen ihres Alltags mit Homeoffice und Homeschooling möglicherweise besonders gestresst, erklärte die GfK-Expertin Petra Süptitz: "Diese Gruppe freut sich nun besonders auf die besinnlichen Tage, um zur Ruhe zu kommen."

Der Umfrage zufolge planen 81 Prozent der Deutschen, an Weihnachten zu Hause zu bleiben. Bei den Befragten über 60 Jahren seien es sogar 90 Prozent. Viele Menschen verzichteten lieber auf gegenseitige Besuche, als ihre Liebsten zu gefährden, erklärte Süptitz.

An der GfK-Umfrage nahmen 1000 Menschen im Alter von 18 bis 74 Jahren teil. Sie wurden vom 11. bis zum 17. November befragt.


0 Kommentare