14.12.2020, 17:18 Uhr

Paris (AFP) Massive Störung legt Google-Dienste zeitweilig lahm

Panne nach Unternehmensangaben nach rund 45 Minuten wieder behoben

Eine massive Störung hat am Montag weltweit Dienste des US-Internetriesen Google vorübergehend in die Knie gezwungen. Betroffen waren unter anderem der E-Mail-Dienst Gmail und das Videoportal Youtube. Nach Unternehmensangaben war der Ausfall nach rund 45 Minuten wieder behoben.

Grund für die dreiviertelstündige Störung, die um 12.47 Uhr MEZ auftrat, waren demnach Probleme mit dem Authentifizierungssystem, die nun sorgfältig untersucht werden sollten. Zugleich bat Google bei all denjenigen um Entschuldigung, die von den Ausfällen betroffen waren.

Direkt nach dem Ausfall hatte das Unternehmen mitgeteilt, dass alle seine Angebote und die "Mehrheit der Nutzer" vorübergehend betroffen gewesen seien. In den Online-Netzwerken wiesen zahlreiche Nutzer binnen kurzer Zeit mit den Hashtags #googledown und #Youtubedown auf die Zugangsprobleme zu den Google-Angeboten hin. Derzeit werden die Dienste des Unternehmens noch stärker als ohnehin schon genutzt - unter anderem wegen des vermehrten Einsatzes von Homeoffice in der Corona-Pandemie.


0 Kommentare