14.12.2020, 10:27 Uhr

Berlin (AFP) CDU-Präsidium spricht sich für Digital-Parteitag im Januar aus

Scheidende Parteichefin AKK.
Quelle: POOL/AFP/Archiv/Markus Schreiber (Foto: POOL/AFP/Archiv/Markus Schreiber)Scheidende Parteichefin AKK. Quelle: POOL/AFP/Archiv/Markus Schreiber (Foto: POOL/AFP/Archiv/Markus Schreiber)

Wahl des Parteichefs soll per Brief erfolgen - CDU-Vorstand muss noch zustimmen

Das CDU-Präsidium hat sich für einen digitalen Bundesparteitag im kommenden Monat mit anschließender Briefwahl des neuen Vorsitzenden ausgesprochen. Das Spitzengremium der Partei habe sich am Montagvormittag "mit großer Mehrheit" für diese Variante entschieden, erfuhr die Nachrichtenagentur AFP aus Parteikreisen.

Die abschließende Entscheidung obliegt aber dem Bundesvorstand. Der Beschluss des Präsidiums sei als Empfehlung an den Vorstand weitergeleitet worden, der seine Beratungen darüber begonnen habe, hieß es weiter. Das Präsidium visiere für den Bundesparteitag einen Termin am 15. und 16. Januar an.

Der Parteitag hatte bereits zwei Mal verschoben werden müssen - die ursprünglichen Termine im Mai und im Dezember ließen sich wegen der Corona-Pandemie nicht halten. Um die Nachfolge von CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer bewerben sich Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet, Ex-Unionsfraktionschef Friedrich Merz und der Außenexperte Norbert Röttgen.


0 Kommentare