12.12.2020, 09:04 Uhr

Berlin (AFP) Deutsche Post will bei hartem Lockdown alle Kapazitäten mobilisieren

Viel zu tun: Paketlieferant.
Quelle: AFP/Archiv/Tobias SCHWARZ (Foto: AFP/Archiv/Tobias SCHWARZ)Viel zu tun: Paketlieferant. Quelle: AFP/Archiv/Tobias SCHWARZ (Foto: AFP/Archiv/Tobias SCHWARZ)

Paketrekord in der vergangenen Woche

Die Deutsche Post DHL will im Falle eines kurzfristigen harten Lockdowns ihre gesamten Kräfte in der Paket- und Postsparte mobilisieren. "Wir jedenfalls werden jede verfügbare und mobilisierbare Kapazität bereitstellen", sagte der zuständige Post-Vorstand Tobias Meyer den Zeitungen der Funke-Mediengruppe vom Samstag. Bereits in der vergangenen Woche habe die Deutsche Post einen Rekord erzielt.

"Allein in der letzten Woche haben wir 56 Millionen Pakete sortiert und ausgeliefert – deutlich mehr als jemals zuvor in unserer Unternehmensgeschichte", sagte Meyer. "Da die Menschen jetzt schon sehr viel bestellen und auch Geschenke rechtzeitig verschicken, wozu wir auch raten, ist nicht klar, ob ein kurzfristiger Lockdown nochmals deutlich mehr Menge bedingt." Das könne niemand verlässlich voraussagen.

Angesichts der anhaltend hohen Corona-Infektionszahlen wollen am Sonntag die Länderchefs mit Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) über weitergehende Corona-Maßnahmen beraten.


0 Kommentare