28.10.2020, 18:30 Uhr

Wilmington (AFP) Biden gibt in Delaware Stimme für US-Präsidentschaftswahl ab

Joe Biden und seine Frau Jill nach der Stimmabgabe.
Quelle: AFP/JIM WATSON (Foto: AFP/JIM WATSON)Joe Biden und seine Frau Jill nach der Stimmabgabe. Quelle: AFP/JIM WATSON (Foto: AFP/JIM WATSON)

Erster gemeinsamer Wahlkampfauftritt mit Ex-Präsident Obama am Samstag

Der demokratische Kandidat Joe Biden hat am Mittwoch seine Stimme für die US-Präsidentschaftswahl abgegeben. Er hoffe, dass er und weitere Demokraten gewählt würden, um "Dinge ändern" und das Leben gewöhnlicher Menschen "besser machen" zu können, sagte Biden kurz vor seiner Stimmabgabe in seinem Wohnort Wilmington im Bundesstaat Delaware. Biden zählt damit zu den rund 74 Millionen US-Bürgern, die wegen der Corona-Krise vorzeitig vor der Wahl am 3. November gewählt haben.

Amtsinhaber Donald Trump hatte bereits am vergangenen Samstag in Florida seine Stimme abgegeben. "Ich habe für einen Typen namens Trump gestimmt", sagte Trump, als er das Wahllokal in West Palm Beach verließ.

Biden liegt sechs Tage vor der Präsidentschaftswahl in den Umfragen vor Trump. Am Samstag will der frühere Vizepräsident erstmals zusammen mit dem ehemaligen US-Präsidenten Barack Obama bei einer Wahlkampfveranstaltung auftreten. Die beiden wollen im Schlüsselstaat Michigan über die Pläne der Demokraten diskutieren, "die Amerikaner zusammenzubringen, um die Krisen des Landes zu bewältigen", wie das Wahlkampfteam von Biden mitteilte.


0 Kommentare