05.10.2020, 12:59 Uhr

Dresden (AFP) Unbekannter greift zwei Touristen in Dresdner Altstadt an

Blaulicht an einem Polizeiwagen.
Quelle: AFP/Archiv/Ina FASSBENDER (Foto: AFP/Archiv/Ina FASSBENDER)Blaulicht an einem Polizeiwagen. Quelle: AFP/Archiv/Ina FASSBENDER (Foto: AFP/Archiv/Ina FASSBENDER)

55-Jähriger aus NRW stirbt in Krankenhaus - Hintergründe unklar

Ein Unbekannter hat in Dresden auf offener Straße zwei Männer angegriffen und schwer verletzt. Ein 55-Jähriger starb wenig später in einem Krankenhaus, ein 53-Jähriger wurde am Montag noch stationär behandelt, wie Polizei und Staatsanwaltschaft in Dresden mitteilten. Bei den Männern handle es sich um Touristen aus Nordrhein-Westfalen, die sich gemeinsam in Dresden aufhielten. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Die Tat ereignete sich am Sonntagabend in der Dresdner Altstadt, wo sich das Historische Grüne Gewölbe und andere Touristenattraktionen befinden. Der unbekannte Täter flüchtete anschließend. Passanten fanden die Schwerverletzten und alarmierten die Polizei. Eine sofortige Fahndung nach dem Täter, bei der auch ein Diensthund der Polizei eingesetzt wurde, blieb erfolglos.

Bei der Spurensuche fanden die Kriminalisten ein Messer. Die Ermittler gehen davon aus, dass es im Zusammenhang mit der Straftat steht. Insgesamt waren in der Nacht zum Montag etwa 20 Polizeibeamte vor Ort im Einsatz. Der genaue Tathergang sowie das Motiv waren den Ermittlern zufolge zunächst weiter unklar. Nach der Straftat kündigte die Polizei in den kommenden Tagen eine erhöhte Präsenz im Stadtgebiet an.


0 Kommentare