02.10.2020, 23:05 Uhr

Washington (AFP) Trump fühlt sich nach eigenen Angaben "sehr gut"

US-Präsident Trump auf Weg in Krankenhaus.
Quelle: AFP/SAUL LOEB (Foto: AFP/SAUL LOEB)US-Präsident Trump auf Weg in Krankenhaus. Quelle: AFP/SAUL LOEB (Foto: AFP/SAUL LOEB)

Genesungswünsche von Obama und Nordkoreas Machthaber Kim

US-Präsident Donald Trump fühlt sich nach seiner Corona-Infektion nach eigenen Worten "sehr gut". "Ich denke, dass es mir sehr gut geht", sagt Trump in einem am Freitag (Ortszeit) im Kurzbotschaftendienst Twitter veröffentlichten Video aus dem Weißen Haus. Im Krankenhaus solle nun sichergestellt werden, dass alles gut verlaufe.

Auch seiner ebenfalls mit dem Coronavirus infizierten Ehefrau Melania gehe es "sehr gut", beteuerte der Präsident. Er danke allen für die "unglaubliche Unterstützung".

Zeitgleich zur Veröffentlichung des Videos wurde Trump in das Militärkrankenhaus Walter Reed vor den Toren der Hauptstadt Washington eingeliefert. Nach Angaben seiner Sprecherin handelt es sich um eine Vorsichtsmaßnahme auf Anraten der Ärzte. Der 74-jährige Präsident hatte in der Nacht zum Freitag bekanntgegeben, dass er und seine Frau Melania positiv auf das Coronavirus getestet wurden.

Am Freitag wünschte Trumps Vorgänger Barack Obama dem Präsidenten gute Besserung. "Obwohl wir uns inmitten eines großen politischen Kampfes befinden, den wir sehr ernst nehmen, senden wir beste Wünsche an den Präsidenten und die First Lady", sagte Obama bei einer Veranstaltung zum Sammeln von Wahlkampfspenden für Präsidentschaftskandidat Joe Biden. Er hoffe, dass das Ehepaar Trump und alle anderen vom Coronavirus Betroffenen die notwendige Betreuung erhielten.

Derweil erklärte die nordkoreanische Staatsagentur KCNA, Machthaber Kim Jong Un habe Trump eine Botschaft geschickt, um ihm und seiner Frau eine "möglichst schnelle" Genesung zu wünschen. "Er hofft, dass sie das überstehen werden."


0 Kommentare