23.09.2020, 12:08 Uhr

Kiel (AFP) Günther fordert Schleswig-Holsteiner zu Reiseverzicht in Herbstferien auf

Passagiere an einem Flughafen.
Quelle: AFP/Archiv/Tobias SCHWARZ (Foto: AFP/Archiv/Tobias SCHWARZ)Passagiere an einem Flughafen. Quelle: AFP/Archiv/Tobias SCHWARZ (Foto: AFP/Archiv/Tobias SCHWARZ)

Ministerpräsident appelliert an Bürger - Sorge wegen neuer Corona-Dynamik

Angesichts der angespannten Corona-Lage hat Schleswig-Holsteins Regierungschef Daniel Günther (CDU) den Bürgern seines Bundeslands von Urlaubsreisen in den bevorstehenden Herbstferien abgeraten. "Verzichten sie bitte auf einen Urlaub in den Herbstferien", sagte Günther am Mittwoch in Kiel vor Journalisten nach einem Treffen mit dem Expertenrat der Landesregierung. Es sei mit Blick auf Corona derzeit kaum irgendwo so sicher wie in Schleswig-Holstein.

Der Ministerpräsident verwies zugleich auf die Erfahrungen mit Reiserückkehrern nach den Sommerferien, die einen erheblichen Anteil am Anstieg der Infektionszahlen hatten. Bei dem Treffen mit den Experten ging es laut Günther unter anderem auch um die aktuellen Entwicklungen in anderen Staaten wie Frankreich und Spanien, wo das Infektionsgeschehen erneut deutlich zunimmt.

Die Herbstferien starten in Schleswig-Holstein in rund eineinhalb Wochen am 5. Oktober. Mit Blick auf die Situation im eigenen Land kündigte Günther außerdem einen vorläufigen Verzicht auf weitere Lockerungen der Corona-Beschränkungen an. Zunächst müssten die Auswirkungen der jüngsten Schritte auf das Infektionsgeschehen abgewartet werden, sagte er. Die Regelungen sollten deshalb in Schleswig-Holstein "in den nächsten Wochen" nicht geändert werden.


0 Kommentare