15.09.2020, 07:50 Uhr

Celle (AFP) Zwei mutmaßliche Räuber bei Überfall auf Juwelier in Celle erschossen

Blaulicht an einem Polizeiwagen.
Quelle: AFP/Archiv/Ina FASSBENDER (Foto: AFP/Archiv/Ina FASSBENDER)Blaulicht an einem Polizeiwagen. Quelle: AFP/Archiv/Ina FASSBENDER (Foto: AFP/Archiv/Ina FASSBENDER)

Zweiter Täter erliegt Verletzungen - Geschäftsinhaber gibt Schüsse ab

Bei einem versuchten Raubüberfall auf einen Juwelier im niedersächsischen Celle hat der Geschäftsinhaber zwei Täter erschossen. Wie eine Sprecherin der Staatsanwaltschaft Celle am Dienstag mitteilte, erlag inzwischen auch der zweite Verdächtige seinen schweren Verletzungen. Ein weiterer Täter war direkt bei dem Geschehen vom Montag ums Leben gekommen. Die Ermittlungen liefen.

Nach Angaben der Polizei hatten die beiden bewaffneten Räuber am Montagnachmittag das Geschäft in der Celler Altstadt betreten, in dem sich das Inhaberehepaar im Alter von 71 und 72 Jahren befand. Während des mutmaßlichen Überfalls fielen mehrere Schüsse, die die mutmaßlichen Täter trafen. Nach Angaben der Staatsanwaltschaft ist inzwischen geklärt, dass der Inhaber die Schüsse abgab.


0 Kommentare