12.09.2020, 18:15 Uhr

Washington (AFP) Trump reist am Montag ins kalifornische Waldbrandgebiet

Einsatz nahe der kalifornischen Stadt Monrovia.
Quelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/DAVID MCNEW (Foto: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/DAVID MCNEW)Einsatz nahe der kalifornischen Stadt Monrovia. Quelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/DAVID MCNEW (Foto: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/DAVID MCNEW)

US-Präsident will sich vor Ort über Lage an der Westküste informieren

US-Präsident Donald Trump besucht am Montag Kalifornien, wo es derzeit verheerende Waldbrände gibt. Trump werde sich vor Ort über die aktuelle Lage informieren, teilte ein Sprecher des Weißen Hauses in Washington am Samstag im Kurzbotschaftendienst Twitter mit. Die Westküste der USA wird derzeit von den größten Bränden seit Menschengedenken heimgesucht. Zehntausende Menschen mussten evakuiert werden.

Viele Ortschaften in den Bundesstaaten Kalifornien, Oregon und Washington waren am Samstag weiter durch gigantische Feuerwände von der Außenwelt abgeschnitten. Begünstigt wurden die Flammen durch starke Winde und eine Hitzewelle. Es werden dutzende Tote befürchtet.

Busch- und Waldbrände haben in den vergangenen Jahren stark zugenommen, wofür Experten die Erderwärmung mitverantwortlich machen. Beim bisher folgenschwersten Waldbrand der kalifornischen Geschichte waren im November 2018 in Norden des Bundesstaats 86 Menschen ums Leben gekommen.


0 Kommentare