08.09.2020, 17:18 Uhr

New York (AFP) Boeing hat Lieferprobleme mit dem 787 Dreamliner

Eine Boeing-787- Dreamliner-Maschine unterwegs.
Quelle: AFP/Archiv/ADRIAN DENNIS (Foto: AFP/Archiv/ADRIAN DENNIS)Eine Boeing-787- Dreamliner-Maschine unterwegs. Quelle: AFP/Archiv/ADRIAN DENNIS (Foto: AFP/Archiv/ADRIAN DENNIS)

Weiteres Problem bei der Produktion des Langstreckenfliegers aufgetreten

Der US-Konzern Boeing hat neue Probleme bei der Herstellung und Auslieferung des 787 Dreamliner. Alle fertiggestellten Flugzeuge würden vor einer Auslieferung derzeit noch einmal einer gründlichen Inspektion unterzogen, teilte das Unternehmen am Dienstag mit. "Wir gehen davon aus, dass diese Inspektionen den Zeitplan für die kurzfristigen 787-Auslieferungen beeinträchtigen."

Nach zwei bereits früher aufgetretenen Problemen wurde den Angaben zufolge nun ein drittes Problem bei der Produktion des Langstreckenflugzeuges entdeckt. Dieses bietet 330 Passagieren Platz.

Der US-Flugzeugbauer war in der Vergangenheit durch Probleme mit einem anderen Flugzeugtyp, den 737 MAX-Maschinen, in eine Krise gestürzt. Diese wurde durch den weltweiten Einbruch des Flugverkehrs als Folge der Corona-Pandemie weiter verschärft.

Boeing brachte ein Sparprogramm auf den Weg, um seine Finanzlage zu stabilisieren. Ende April hatte der Konzern angekündigt, weltweit zehn Prozent seiner Stellen zu streichen - dies sind etwa 16.000 Jobs.


0 Kommentare