31.08.2020, 21:22 Uhr

Damaskus (AFP) Syrische Staatsmedien: Zwei Soldaten bei israelischem Angriff bei Damaskus getötet

Israelische Sodanten an der Grenze zu Syrien.
Quelle: AFP/Archiv/JALAA MAREY (Foto: AFP/Archiv/JALAA MAREY)Israelische Sodanten an der Grenze zu Syrien. Quelle: AFP/Archiv/JALAA MAREY (Foto: AFP/Archiv/JALAA MAREY)

Aktivisten: Luftangriffe galten Armee- und Hisbollah-Stellungen

Bei israelischen Luftangriffen in der Nähe von Damaskus sind nach Angaben der staatlichen syrischen Nachrichtenagentur Sana zwei Soldaten getötet und sieben weitere verletzt worden. Die Angriffe hätten sich gegen Militärstützpunkte im Süden der Hauptstadt gerichtet, berichtete Sana am Montagabend unter Berufung auf Militärkreise. "Der israelische Angriff führte zum Tod von zwei Märtyrern und sieben Soldaten wurden verwundet."

Angesichts der israelischen Angriffe sei das syrische Luftabwehrsystem aktiviert wurden, berichtete Sana weiter. Aktivisten zufolge galten die Angriffe Stellungen der Regierungstruppen und der schiitischen Hisbollah-Miliz, die an der Seite der Armee kämpft.

Seit Beginn des Bürgerkriegs in Syrien 2011 hat die israelische Armee schon hunderte Luftangriffe gegen die syrischen Regierungstruppen und ihre Verbündeten geflogen. Israel selbst bestätigt nur selten Militäreinsätze in Syrien.


0 Kommentare