26.08.2020, 18:26 Uhr

Washington (AFP) Hurrikan "Laura" erreicht Sturmstärke 4 - "extrem gefährlich"

Hurrikan "Laura" auf dem Satellitenbild.
Quelle: RAMMB/NOAA/NESDIS/AFP/Handout (Foto: RAMMB/NOAA/NESDIS/AFP/Handout)Hurrikan "Laura" auf dem Satellitenbild. Quelle: RAMMB/NOAA/NESDIS/AFP/Handout (Foto: RAMMB/NOAA/NESDIS/AFP/Handout)

Windgeschwindigkeiten von bis zu 220 Kilometern pro Stunde möglich

Der Wirbelsturm "Laura" hat die Hurrikan-Stärke 4 erreicht und gilt damit als "extrem gefährlich". Es sei mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 220 Kilometern pro Stunde zu rechnen, warnte das US-Hurrikanzentrum (NHC) am Mittwoch. Demnach könnte der Hurrikan in einigen Küstengebieten der USA zu Sturmfluten führen, die ein Überleben unmöglich machten.

Gefährdet sind besonders Küstenabschnitte von Texas und Louisiana. "Laura" werde voraussichtlich ein Hurrikan der Kategorie 4, der zweithöchsten Stufe, bleiben, wenn er über Nacht das Land erreicht.

Auf "Lauras" Kurs durch die Karibik waren in den vergangenen Tagen mindestens 25 Menschen in Haiti und der Dominikanischen Republik ums Leben gekommen. Auf Kuba richtete der Sturm schwere Schäden an. Im Golf von Mexiko wurden mehr als hundert Ölförderplattformen sicherheitshalber geräumt.


0 Kommentare