24.08.2020, 19:58 Uhr

Brüssel (AFP) EU fordert von Moskau "unabhängige Untersuchung" im Fall Nawalny

Borrell verurteilt "mutmaßlichen Angriff auf Nawalnys Leben"

Im Fall des mutmaßlich vergifteten russischen Oppositionsführers Alexej Nawalny hat die EU von Moskau eine "unabhängige und transparente Untersuchung" gefordert. Die Europäische Union verurteile schärfstens den "mutmaßlichen Angriff auf Nawalnys Leben", erklärte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell am Montagabend in Brüssel.

Die Berliner Klinik Charité, wo der prominente Kritiker des russischen Präsidenten Wladimir Putin seit Samstag behandelt wird, geht nach eingehender Untersuchung von einer Vergiftung des 44-Jährigen aus.

Der bekannte russische Anti-Korruptions-Aktivist und scharfe Kritiker von Präsident Putin war am vergangenen Donnerstag zunächst in ein russisches Krankenhaus im sibirischen Omsk eingeliefert worden, nachdem er während eines Fluges nach Moskau heftige Krämpfe bekommen und das Bewusstsein verloren hatte. Nawalnys Umfeld geht davon aus, dass er durch einen Tee vergiftet wurde, den er kurz vor dem Abflug getrunken hatte.


0 Kommentare