19.08.2020, 09:47 Uhr

Berlin (AFP) Regierung: Deutschland kommt voran bei Reduzierung der Treibhausgasemissionen

Regierung zieht positive CO2-Bilanz für 2019.
Quelle: AFP/Archiv/JEAN-FRANCOIS MONIER              (Foto: AFP/Archiv/JEAN-FRANCOIS MONIER             )Regierung zieht positive CO2-Bilanz für 2019. Quelle: AFP/Archiv/JEAN-FRANCOIS MONIER (Foto: AFP/Archiv/JEAN-FRANCOIS MONIER )

Kabinett verabschiedet Klimaschutzbericht 2019

Deutschland kommt laut der Bundesregierung voran im Kampf gegen den Klimawandel. Im vergangenen Jahr habe der Ausstoß von Treibhausgasen um 35,7 Prozent unter dem Niveau von 1990 gelegen, heißt es im Klimaschutzbericht 2019, der am Mittwoch vom Bundeskabinett verabschiedet wurde. 2018 hatte die Minderung demnach 32 Prozent betragen, 2017 seien es 27,5 Prozent gewesen.

"Wir haben im vergangenen Jahr die richtigen Lehren aus den Versäumnissen der Vergangenheit gezogen", erklärte Bundesumweltministerin Svenja Schulze (SPD). "Wir werden jedes Jahr überprüfen, ob wir auf dem beschlossenen Pfad sind, und bei Bedarf nachsteuern."

Nicht berücksichtigt sind in dem Bericht die Auswirkungen der Corona-Pandemie. Sie hat wegen der Beschränkung des öffentlichen und wirtschaftlichen Lebens im laufenden Jahr zur Minderung der Treibhausgasemissionen beigetragen.

Das Ausmaß des Emissionsrückgangs lasse sich noch nicht genau beziffern, erklärte das Umweltministerium. Möglicherweise könne die Entwicklung aber dazu beitragen, dass Deutschland das für 2020 ausgegebene Ziel einer 40-prozentigen Emissionsreduzierung verglichen mit 1990 doch noch erreicht.


0 Kommentare