17.07.2020, 05:32 Uhr

Neu Delhi (AFP) Offizielle Zahl der Corona-Infektionen in Indien übersteigt Millionenmarke

Corona-Station in Indien.
Quelle: AFP/XAVIER GALIANA (Foto: AFP/XAVIER GALIANA)Corona-Station in Indien. Quelle: AFP/XAVIER GALIANA (Foto: AFP/XAVIER GALIANA)

Südasien laut Rotem Kreuz neues Epizentrum der Pandemie

In Indien hat die offizielle Zahl der Corona-Infektionen die Marke von einer Million überschritten. Nach der Registrierung von knapp 35.000 Neuansteckungen binnen 24 Stunden seien landesweit mittlerweile 1.003.382 Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus nachgewiesen worden, teilte das indische Gesundheitsministerium am Freitag in Neu Delhi mit. Die Zahl der Corona-Toten stieg demnach um 687 auf 25.602.

Indien ist damit nach den USA und Brasilien das dritte Land, in dem die offizielle Zahl der Corona-Infektionen die Millionenmarke übersteigt. Da das Land nicht ausgiebig auf das neuartige Coronavirus testet, dürfte die tatsächliche Infektionszahl nach Einschätzung von Experten jedoch weitaus höher liegen. Der Gesundheitsexperte Gautam Menon von der Ashoka-Universität im nahe Neu Delhi gelegenen Sonipat vermutet, dass die Infektionszahl tatsächlich 20 bis 30 Mal höher ist, wie er der Nachrichtenagentur AFP sagte.

Mit 1,3 Milliarden Menschen ist Indien das Land mit der zweitgrößten Bevölkerung weltweit. Einige der am dichtesten besiedelten Städte der Welt befinden sich in dem Schwellenland.

Die Internationale Föderation der Rotkreuz- und Rothalbmond-Gesellschaften hatte am Donnerstag erklärt, Indien und seine Nachbarländer Pakistan und Bangladesch entwickelten sich derzeit schnell zu einem neuen Epizentrum der Corona-Pandemie. "Während die Aufmerksamkeit der Welt sich auf die sich entfaltende Krise in den USA und Südamerika konzentriert hat, entwickelt sich in Südasien schnell eine gleichzeitige humane Krise", erklärte die Föderation. Das Virus breite sich in "alarmierender" Weise in Südasien aus, einer Region, in der ein Viertel der Weltbevölkerung lebe.

Bislang waren in Indien die Großstädte Mumbai und Neu Delhi die Corona-Hotspots, mittlerweile breitet sich der Erreger aber auch verstärkt in kleineren Städten und ländlichen Gegenden aus. Am Donnerstagabend verhängte mit Goa im Westen des Landes ein weiterer Bundesstaat einen Corona-Lockdown, der dort allerdings nur für drei Tage gilt. Zudem wurde eine nächtliche Ausgangssperre bis zum 10. August angeordnet. Auch in den Bundesstaaten Bihar, Tamil Nadu, Kerala und Assam wurden in jüngster Zeit Corona-Restriktionen verhängt.


0 Kommentare