28.06.2020, 10:50 Uhr

Paris (AFP) Zahl der weltweiten Corona-Infektionen überschreitet Zehn-Millionen-Marke

Allein in Europa wurden 2,6 Millionen Infektionsfälle registriert.
Quelle: AFP/Archiv/NICOLAS ASFOURI (Foto: AFP/Archiv/NICOLAS ASFOURI)Allein in Europa wurden 2,6 Millionen Infektionsfälle registriert. Quelle: AFP/Archiv/NICOLAS ASFOURI (Foto: AFP/Archiv/NICOLAS ASFOURI)

Fast eine halbe Million Todesfälle

Die Zahl der weltweit registrierten Infektionen mit dem neuartigen Coronavirus hat die Marke von zehn Millionen überschritten. Wie eine Zählung der Nachrichtenagentur AFP vom Sonntag ergab, wurden rund um den Globus inzwischen 10.003.942 Infektionen mit dem Erreger Sars-CoV-2 nachgewiesen. Die Zahl der Todesfälle lag bei knapp 499.000.

Der am stärksten von der Pandemie betroffene Kontinent ist nach wie vor Europa: Dort wurden inzwischen mehr als 2,6 Millionen Infektionen und fast 196.000 Todesfälle registriert. Die Statistik der am schwersten betroffenen Länder wird weiterhin von den USA angeführt, wo mehr als 2,5 Millionen Menschen positiv auf das Virus getestet wurden und 125.539 starben.

Während die Zahl der Neuinfektionen in Europa zuletzt stark zurückgegangen ist, verschlimmert sich die Situation derzeit in vielen Teilen der Erde. Eine Million Neuinfektionen wurden allein in den vergangenen sechs Tagen gemeldet.

Die AFP-Statistik basiert auf den von den staatlichen Behörden und der Weltgesundheitsorganisation (WHO) gemeldeten Zahlen zum Infektionsgeschehen. Sie spiegelt allerdings nur einen Teil der tatsächlichen Infektionszahlen wider, da es in vielen Ländern an ausreichenden Testkapazitäten mangelt.


0 Kommentare