26.06.2020, 06:34 Uhr

München (AFP) Ifo-Umfrage: Unternehmen bereiten weiter Entlassungen vor

Geschlossene Läden in Leipzig im April .
Quelle: AFP/Tobias SCHWARZ (Foto: AFP/Tobias SCHWARZ)Geschlossene Läden in Leipzig im April . Quelle: AFP/Tobias SCHWARZ (Foto: AFP/Tobias SCHWARZ)

Beschäftigungsbarometer steigt jedoch zum zweiten Mal in Folge

Trotz leicht verbesserter Erwartungen stehen die Zeichen auf dem Arbeitsmarkt wegen der Corona-Krise weiter auf Entlassungen. Das ergab die am Freitag veröffentlichte monatliche Umfrage des Münchner Ifo-Instituts unter rund 9000 Unternehmen zu ihren Beschäftigungsplänen für die nächsten drei Monate. Das daraus ermittelte Ifo-Beschäftigungsbarometer stieg im Juni auf 92,3 Prozent, von 88,3 Prozent im Mai. Im April hatte der Wert mit 86,3 Punkten ein historisches Tief erreicht.

Damit konnte die negative Dynamik der Vormonate etwas gebremst werden, wie das Ifo-Institut mitteilte. Das Barometer sei in allen vier Sektoren teilweise stark gestiegen. Am deutlichsten fiel der Zuwachs demnach erneut im Dienstleistungssektor aus. Hier werde die Mitarbeiterzahl tendenziell konstant bleiben. Gleiches gelte auch für den Bausektor.

In der Industrie drohen dagegen weiter Entlassungen. Dies gilt den Angaben zufolge für viele Schlüsselbranchen wie die Automobilindustrie, die Elektrotechnik sowie den Maschinenbau. Auch der Handel könne sich von der vorübergehenden coronabedingten Schließung noch nicht voll erholen. Hier werde die Mitarbeiterzahl ebenfalls weiter sinken.


0 Kommentare