24.06.2020, 13:45 Uhr

Washington (AFP) Biden führt in neuer Umfrage 14 Prozentpunkte vor Trump

Donald Trump (l.), Joe Biden.
Quelle: AFP/SAUL LOEB, Ronda Churchill (Foto: AFP/SAUL LOEB, Ronda Churchill)Donald Trump (l.), Joe Biden. Quelle: AFP/SAUL LOEB, Ronda Churchill (Foto: AFP/SAUL LOEB, Ronda Churchill)

US-Präsident verliert Unterstützung unter Republikaner-nahen Wählern

Wenige Monate vor der Präsidentschaftswahl in den USA hat der Herausforderer Joe Biden einer neuen Umfrage zufolge 14 Prozentpunkte Vorsprung vor Amtsinhaber Donald Trump. 50 Prozent der Befragten würden den Kandidaten der Demokraten wählen, nur 36 Prozent den Republikaner Trump, wie eine am Mittwoch veröffentlichte Umfrage der "New York Times" und des Siena Colleges ergab. In den Umfragen zuvor hatte Biden im Durchschnitt zehn Punkte Vorsprung vor dem Präsidenten.

Biden habe einen großen Vorsprung bei Frauen, Afroamerikanern und Latinos aufgebaut, hieß es in der neuen Umfrage. Auch bei den männlichen Wählern, Weißen und Menschen mittleren und höheren Alters, die eher die Republikaner wählen, habe der Herausforderer mit Trump gleichgezogen.

Trump hingegen verlor laut "New York Times" die Unterstützung wichtiger Wählerschichten, nachdem der Umgang der Regierung mit der Corona-Pandemie sowie mit den Anti-Rassismus-Protesten im Land auf heftige Kritik gestoßen war. So nahm auch die Zustimmung für den Amtsinhaber unter den Weißen mit College-Abschluss ab - eine Wählergruppe, auf die die Republikaner in der Regel zählen.

Laut "New York Times" wurden 1337 Wähler zwischen dem 17. bis 22. Juni befragt. Nach den Erfahrungen der vorangegangenen Wahl sind die Ergebnisse für die Wahl im November jedoch mit Vorsicht zu genießen: 2016 führte die Demokratin Hillary Clinton während des gesamten Wahlkampfes die Umfragen an - am Ende verlor sie die Abstimmung gegen Trump.


0 Kommentare