22.06.2020, 08:37 Uhr

Stuttgart (AFP) Seehofer nach Krawallen am Montag in Stuttgart erwartet

Spuren der Gewalt am Tag nach der Randale in Stuttgart.
Quelle: AFP/THOMAS KIENZLE (Foto: AFP/THOMAS KIENZLE)Spuren der Gewalt am Tag nach der Randale in Stuttgart. Quelle: AFP/THOMAS KIENZLE (Foto: AFP/THOMAS KIENZLE)

Bundesinnenminister will sich Lagebild machen - Besuch in Innenstadt

Nach den Krawallen in Stuttgart will sich Bundesinnenminister Horst Seehofer (CDU) ein Bild von der Lage machen. Seehofer wird am Montagmittag in der baden-württembergischen Landeshauptstadt erwartet, wie das Landesinnenministerium mitteilte. Landesinnenminister Thomas Strobl (CDU) will Seehofer zunächst im Ministerium empfangen, um gemeinsam die Lage zu erörtern. Um 13.00 Uhr ist ein ein öffentlicher Termin in der Stuttgarter Innenstadt geplant, an dem auch Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) teilnehmen soll.

In der baden-württembergischen Landeshauptstadt hatten in der Nacht zum Sonntag hunderte Menschen randaliert und Polizeibeamte angegriffen. Einsatzkräfte wurden mit Flaschen und Steinen beworfen, zahlreiche Geschäfte geplündert. Mindestens 19 Polizeibeamte wurden den Angaben zufolge verletzt, insgesamt 24 Tatverdächtige wurden vorläufig festgenommen.

Der Stuttgarter Polizeipräsident Franz Lutz sprach von einer "nie dagewesenen Dimension offener Gewalt gegen Polizeibeamte". Er kündigte eine deutlich höhere Polizeipräsenz in den kommenden Wochen an. Strobl versicherte, mit aller Härte gegen die Randalierer vorzugehen.


0 Kommentare