16.06.2020, 09:35 Uhr

Mannheim (AFP) Konjunkturerwartungen von Finanzmarktexperten steigen dritten Monat in Folge

Konjunkturerwartungen steigen weiter .
Quelle: AFP/Ina FASSBENDER (Foto: AFP/Ina FASSBENDER)Konjunkturerwartungen steigen weiter . Quelle: AFP/Ina FASSBENDER (Foto: AFP/Ina FASSBENDER)

ZEW-Index auf höchstem Stand seit März 2006

Die Erwartung der deutschen Finanzexperten an eine rasche Erholung der Konjunktur festigt sich: Zum dritten Mal in Folge legte ihr Optimismus im Juni zu. Der Index des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) stieg auf 63,4 Punkte, wie das Forschungsinstitut am Dienstag in Mannheim mitteilte. Das ist der höchste Stand seit März 2006.

"Die Zuversicht nimmt zu, dass die konjunkturelle Talsohle im Sommer 2020 durchschritten sein wird", erklärte ZEW-Präsident Achim Wambach. Auch der Indikator für die aktuelle Lage legte um 10,4 Punkte auf minus 83,1 Punkte zu.

Die Ertragserwartungen für die Branchen in Deutschland seien aber nach wie vor sehr unterschiedlich, schränkte Wambach ein. Für exportorientierte Sektoren wie Fahrzeug- und Maschinenbau sowie die Finanzbranche seien die Erwartungen deutlich negativ. Der Ausblick für beispielsweise die Branchen Informationstechnologien, Telekommunikation sowie konsumnahe Dienstleistungen sei hingegen recht positiv.

Das Mannheimer Institut befragt monatlich rund 200 Expertinnen und Experten von Banken, Versicherungen und Finanzabteilungen von Großunternehmen nach ihren aktuellen Einschätzungen und Prognosen zu wichtigen internationalen Finanzmarktdaten wie Inflationsraten, Zinsen, Aktienindizes, Wechselkursen und dem Ölpreis.


0 Kommentare