21.05.2020, 18:42 Uhr

Washington (AFP) Senat bestätigt umstrittenen Republikaner Ratcliffe als US-Geheimdienstdirektor

Trump-Loyalist John Ratcliffe.
Quelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/POOL (Foto: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/POOL)Trump-Loyalist John Ratcliffe. Quelle: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/POOL (Foto: GETTY IMAGES NORTH AMERICA/AFP/POOL)

Trump-Loyalist hatte bereits ein Mal zurückgezogen

Der US-Senat hat den umstrittenen republikanischen Abgeordneten John Ratcliffe als neuen Geheimdienstdirektor bestätigt. Der 54-Jährige erhielt am Donnerstag im Oberhaus in Washington 49 Ja- und 44 Nein-Stimmen. Damit löst er den US-Botschafter in Deutschland, Richard Grenell, als Geheimdienstkoordinator ab, der das Amt geschäftsführend ausführte.

Dem Nationalen Geheimdienstdirektor kommt in der Sicherheitspolitik der USA eine zentrale Rolle zu. Er koordiniert und überwacht die Arbeit der US-Geheimdienste und hat Kabinettsrang.

US-Präsident Donald Trump hatte Ratcliffe bereits im vergangenen Jahr zum Geheimdienstdirektor machen wollen. Der Trump-Loyalist zog damals aber angesichts massiver Zweifel an seiner Eignung für das Amt seine Kandidatur zurück. Im März dieses Jahres nominierte Trump ihn dann erneut.


0 Kommentare