16.05.2020, 02:00 Uhr

Washington (AFP) US-Repräsentantenhaus beschließt Corona-Hilfspaket in Höhe von drei Billionen Dollar

Die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi.
Quelle: AFP/Olivier DOULIERY (Foto: AFP/Olivier DOULIERY)Die Vorsitzende des Repräsentantenhauses, Nancy Pelosi. Quelle: AFP/Olivier DOULIERY (Foto: AFP/Olivier DOULIERY)

Zustimmung des Senats gilt als unwahrscheinlich

Das von den Demokraten kontrollierte US-Repräsentantenhaus hat ein neues Corona-Hilfspaket in Höhe von drei Billionen Dollar (2,8 Billionen Euro) beschlossen. Für die Vorlage stimmten am Freitag in Washington 208 Abgeordnete, dagegen 199. Um in Kraft zu treten, müsste das gigantische Hilfspaket auch vom Senat verabschiedet werden, wo die Republikaner in der Mehrheit sind. Dies gilt als sehr unwahrscheinlich.

Die Gesetzesvorlage war von den oppositionellen Demokraten eingebracht worden. Sie wollen damit nach eigenen Angaben stärker gegen die sozialen und ökonomischen Folgen der Corona-Pandemie vorgehen. Unter anderem sollen weitere direkte staatliche Zuschüsse an Millionen von Bürgern gezahlt werden. Zudem sind Hilfen für Beschäftigte des Gesundheitswesens und der Rettungsdienste, eine Ausweitung der Lebensmittelhilfen für arme Familien und zusätzliche Finanzhilfen für kleine Firmen vorgesehen.

Die Republikaner von Präsident Donald Trump haben bereits angekündigt, das Projekt im Senat scheitern lassen zu wollen. Die Gesetzesinitiative der Demokraten werde "nie den Senat passieren", sagte bereits vor der Zustimmung des Repräsentantenhauses der republikanische Senator John Barrasso.

Die Vereinigten Staaten sind das mit Abstand am härtesten von der Pandemie betroffene Land der Welt. Mehr als 1,4 Millionen Menschen haben sich mit dem Virus angesteckt. Die Zahl der Todesopfer stieg nach Angaben der Johns-Hopkins-Universität am Freitag auf über 87.000.


0 Kommentare