15.05.2020, 15:27 Uhr

Hamburg (AFP) "Spiegel": VW stoppt Auslieferung des Golf 8

Logo von VW .
Quelle: AFP/Archiv/RONNY HARTMANN (Foto: AFP/Archiv/RONNY HARTMANN)Logo von VW . Quelle: AFP/Archiv/RONNY HARTMANN (Foto: AFP/Archiv/RONNY HARTMANN)

Bericht: Grund sind Probleme beim Notrufassistenten

Der neue Golf 8, eines der wichtigsten Fahrzeuge des VW-Konzerns, darf nicht mehr ausgeliefert werden. Volkswagen bestätigte entsprechende Informationen des "Spiegel", wie das Magazin am Freitag berichtete. Der Grund sei eine "nicht verlässlichen Datenübertragung der Software" am Steuergerät der sogenannten Online-Connectivity-Unit. Dies habe dazu geführt, dass der E-Call-Assistent, mit dem der Fahrer Notrufe absetzen kann, teilweise nicht richtig funktioniere. Der Fehler ist demnach bei Routine-Überprüfungen in der VW-Qualitätssicherung aufgefallen.

Wie viele Fahrzeuge von dem Problem betroffen sind, konnte Volkswagen laut "Spiegel" zunächst nicht sagen. Zuerst solle das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) informiert werden. Anschließend wolle VW im Austausch mit der Behörde überprüfen, wie viele Fahrzeuge ein Software-Update brauchen. Dann solle auch über einen möglichen Rückruf entschieden werden.

Der Autobauer arbeite unter Hochdruck an der Lösung des Problems, heißt es laut "Spiegel" in einer internen Mitteilung. Voraussichtlich ab Kalenderwoche 25, also zwischen 15. und 21. Juni, solle demnach ein entsprechendes Update bereitstehen.


0 Kommentare